Cottbus Dienstag, 06 Oktober 2020 von Redaktion

Energie Cottbus holt dritten Spieler. Yanik Frick wechselt aus der Schweiz

Energie Cottbus holt dritten Spieler. Yanik Frick wechselt aus der Schweiz

Der FC Energie Cottbus hat noch vor dem Landespokalspiel gegen den VfB Krieschow dreimal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Johnas Hofmann für das zentrale Mittelfeld, Mario Crnicki für den Sturm und nun noch den Liechtensteiner Nationalspieler Yanik Frick, der ebenfalls im Sturm eingesetzt werden soll, unterzeichneten einen Vertrag beim Regionalligisten. 

Vom Verein heißt es zu Yanik Frick:

Der FC Energie hat den Liechtensteiner Nationalspieler Yanik Frick unter Vertrag genommen. Der 22-jährige Mittelstürmer wechselt vom FC Rapperswil-Jona aus der Schweiz nach Cottbus, verweilt aktuell beim Nationalteam und wird daher erst in der kommenden Woche zum Team dazu stoßen.

„Yanik ist ein junger hochveranlagter Spieler, der technisch versiert ist und viel Tempo mitbringt. Sehr wichtig war es uns, dass wir diese Komponente in unser Angriffsspiel bekommen, das haben wir auch mehrfach betont. Wir möchten variabler und damit weniger ausrechenbar im Angriff sein. Yanik hat große Lust auf das Projekt in Cottbus und möchte bei uns im Club und damit in Deutschland den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen. Dabei möchten wir ihn begleiten“, sagte der Sportliche Leiter Sebastian König.

Hintergrund 

Der Liechtensteiner Yanik Frick wurde im schweizerischen Liestal geboren und begann seine Fußballerlaufbahn beim USV Eschen/Mauren und wechselte im Sommer 2014 in den Nachwuchsbereich des FC Sankt Gallen und später zum FC Vaduz. Über die in Österreich beheimateten Altach Juniors, verschlug es ihn zum AC Perugia Calcio sowie dem AS Livorno nach Italien. Dort war in der Primavera Jugendliga aktiv und sammelte in drei Partien der Seria B und sechs Spielen der Seria C erste Erfahrungen im Profibereich.

Zuletzt war Yanik Frick beim FC Rapperswil-Jona in der schweizerischen Promotion League am Ball und erzielte in neun Spielen insgesamt fünf Tore. Für die Liechtensteiner Nationalmannschaft lief Yanik Frick bisher zwölf Mal auf und erzielte im EM-Qualifikationsspiel gegen Armenien mit dem 1:1-Ausgleichstreffer sein erstes Länderspieltor.

Energie verpflichtet Jonas Hofmann und Mario Crnicki

Jonas Hofmann -> Weiterlesen

Mario Crnicki -> Weiterlesen

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren