Landkreis
Cottbus Dienstag, 01 September 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Am Montag wurde der Diebstahl von einer Wohnungsbaustelle in der Kochstraße gemeldet. Unbekannte hatten sich dort unberechtigt Zutritt verschafft und diverse Werkzeuge gestohlen. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 1.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Im Bereich der Gustav-Hermann-Straße/Stadtring kollidierten am Montagmittag ein PKW VW und ein NISSAN. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Blechschadens ist nicht bekannt. Eine Verkehrsunfallflucht wurde der Polizei am Montagnachmittag angezeigt. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hatte mit seinem Auto auf einem Parkplatz in der Thierbacher Straße einen PKW VW vermutlich nach einem Rangiermanöver beschädigt und danach pflichtwidrig den Unfallort verlassen. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 3.000 Euro. Da der Unfallverursacher nach dem Crash geflüchtet war, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des „unerlaubten Entfernens vom Unfallort“ eingeleitet.

Cottbus: Am Dienstagmorgen gegen 01:30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in der Burgstraße einen 38-jährigen Autofahrer. Dabei reagierte ein Drogenschnelltest positiv auf Amphetamine, was im Anschuss eine Anzeige und eine Blutprobe nach sich zog.

Cottbus: Ein alkoholisierter 53-jähriger Fahrradfahrer beschädigte am Dienstagmorgen gegen 02:30 Uhr in der Burgstraße beide linke Autotüren eines geparkten PKW PORSCHE mit seinem mitgeführten Rad. Durch die Kratzer entstand am Panamera ein Schaden von mehreren hundert Euro. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille. Im Anschluss erfolgte eine beweissichernde Blutprobe.

Cottbus: In der Nacht zum Dienstag wurde in der Schmellwitzer Straße ein weißer Transporter MERCEDES mit seitlicher Firmenaufschrift eines Paketzustellservice gestohlen. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des Sprinters.

Cottbus: Unbekannte Einbrecher versuchten in der Nacht zum Dienstag, gewaltsam in eine gewerbliche Einrichtung an der Dissenchener Straße einzudringen. Trotz großer Kraftanstrengung und der Beschädigung von Sicherungstechnik gelangten sie nicht in das Objekt. Die Höhe des Sachschadens wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Cottbus: Polizeibeamte kontrollierten am Dienstagmittag einen 36-jährigen Fahrradfahrer im Ortsteil Sandow. Dabei wurde festgestellt, dass das Fahrrad im Jahr 2019 gestohlen worden war und seitdem in Fahndung steht. Daraufhin erfolgten die Sicherstellung des Rades und die Anzeigenerstattung gegen den Mann wegen Hehlerei.

Cottbus: Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagvormittag wurde bei einem 25 Jahre alten Mann aus Syrien festgestellt, dass sein syrischer Führerschein nicht mehr in Deutschland zugelassen ist und er deshalb ohne gültige Fahrerlaubnis mit seinem OPEL unterwegs war. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und Anzeige erstattet.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren