Landkreis
Cottbus Montag, 31 August 2020 von Redaktion

Cottbuser Knappschaft sichert sich ESF-Auftrag für 7 Jahre. 140 neue Jobs!

Cottbuser Knappschaft sichert sich ESF-Auftrag für 7 Jahre. 140 neue Jobs!

Politischen Besuch gab es heute in der Knappschaft, um einen Vertrag für mindestens die kommendenn sieben Jahre zu unterzeichnen. Dr. Rolf Schmachtenberg, Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium (BMAS), besuchte heute die Knappschaft-Bahn-See (KBS) in Cottbus um seine Unterschrift unter den ESF-Bearbeitungsvertrag zu setzen, Fondanträge sollen ab 2021 in der Lausitz geprüft werden.

Cottbus bekommt Auftrag bis 2027

Gemeinsam mit Andreas Gülker, Mitglied der Geschäftsführung der KBS, unterzeichnete er eine Verwaltungsvereinbarung, die absichert, dass die KBS am Standort Cottbus administrative Aufgaben des Europäischen Sozialfonds (ESF) für die nächste Förderperiode 2021 bis 2027 übernimmt. In der nächsten Förderperiode überträgt das BMAS der KBS neben der Funktion der zwischengeschalteten Verwaltungs- und Bescheinigungsstelle für die BMAS-ESF-Programme auch die Funktion der Prüfstelle für das gesamte ESF-Plus-Bundes-Operationelle Programm.

Neue Jobs 

Damit verbunden ist die Schaffung von bis zu 140 neuen Arbeitsplätzen in Cottbus. Der Aufbau des Mitarbeiterstabs begann bereits im Oktober 2019, als die Schulung von etwa 40 Mitarbeitern für den ESF-Fond begann, hierbei handelte es sich großteils um interne Umsetzungen, wodurch andere Stellen bei der Knappschaft nachbesetzt werden mussten. ->> Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren