Cottbus Sonntag, 05 Juli 2020 von Redaktion / Presseinfo

Flotter Saisonauftakt für LC Cottbus-Athletinnen auf Laufbahn

Flotter Saisonauftakt für LC Cottbus-Athletinnen auf Laufbahn

Fünf Wochen vor den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig nimmt die nationale Leichtathletik mit Verspätung langsam Fahrt auf. Denn über viele Wochen waren Wettkämpfe aufgrund der Einschränkungen durch die Coronavirus-Pandemie nicht möglich. Viertelmeilerin Marie Scheppan vom LC Cottbus hat ihre Saison am Donnerstag erfolgreich beim Einladungssportfest ihres Vereins über 600 Meter eingeläutet.

Das Trackteam Burg-Wächter teilte dazu weiter mit:

Über die selten gelaufenen anderthalb Stadionrunden war sie mit 1:31,04 Minuten schnell wie noch nie. Natürlich setzte sie sich damit deutlich in der U20-Konkurrenz durch. „Es war natürlich gut, dass ich mit der männlichen Jugend starten konnte. So war das Rennen sehr gleichmäßig“, sagte die 19-Jährige. Die erste Runde absolvierte Marie Scheppan in glatten 60 Sekunden, die finalen 200 Meter legte sie in 31 Sekunden zurück.

Rang zwei ging an Paula Kohlstock (1:42,91 min), Rang drei belegte auf der ungewohnt kurzen Distanz die Langstrecken- und Hindernisspezialistin Blanka Dörfel (alle LC Cottbus; 1:46,73 min). Marie Scheppan setzt die durch die Corona-Pandemie deutlich verkürzte Freiluftsaison am kommenden Freitag in Dresden fort. Dann startet sie erstmals in diesem Sommer über ihre Spezialdisziplin 400 Meter.

Red-/Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote