Cottbus Donnerstag, 27 Februar 2020 von Redaktion

Cottbuser Grundschüler bei Sporttalentiade auf Entdeckungstour

Cottbuser Grundschüler bei Sporttalentiade auf Entdeckungstour

Am gestrigen Mittwoch eroberten mehr als 100 Cottbuser Grundschüler der dritten Klassen die Leichtathletikhalle im Sportzentrum. Wo für gewöhnlich die Schüler der Lausitzer Sportschule trainieren, konnten die Grundschüler elf Sportarten erleben.

"Die Olympischen Sportarten Boxen, Ringen, Leichtathletik, Volleyball, Handball, Rudern und Radsport werden heute durch die erfahrenen Stützpunkttrainer vorgestellt und den Kiddies vermittelt. Wir freuen uns über die Ergänzung durch die Kollegen aus dem Basketball, Gwichtheben, Triathlon und Tischtennis. Alle Sportarten und Cottbuser Sportvereine suchen immer wieder Nachwuchs und wenn möglich das Talent der Zukunft. Kinder brauchen Bewegung, wollen sich messen und haben nach wie vor große Lust auf Sport. Es liegt daher nah, beide Seiten zusammen zu bringen.", so Tobias Schick, Geschäftsführer des organisierenden Stadtsportbund zur heutigen Talentiade. Die landesweit in Kooperation der Kreis- und Stadtsportbünde, des LSB Brandenburg und der Landesfachverbände jährlich durchgeführt wird.

"Dank vieler Sportlehrer, welche im Sportunterricht den Test der EMOTIKON Studie mit Ihren Schülern durchgeführt haben, haben wir nach dessen Auswertung die talentiertes Schüler einladen können. Diese können sich ausprobieren und gleich mit den verantwortlichen Stützpunkttrainern in Kontakt kommen. Für uns als Trainer ist das sehr wichtig, die Sportler persönlich abzuholen und von unserer Sportart zu begeistern. Ich bin jetzt zum achten Mal dabei. Der Emotikontest funktioniert, wir haben hier wirklich bewegungstalentierte Sportler am Start. Wir müssen Sie halt für den Sport begeistern und halten!" , so Ron Radlow von der Cottbuser Sportjugend.

pm/red

Fotos: Michel Wegener

Das könnte Sie auch interessieren