Cottbus Mittwoch, 19 Februar 2020 von Georg Zielonkowski

Medaillenrausch für jüngste PSV-Judoka aus Cottbus

Medaillenrausch für jüngste PSV-Judoka aus Cottbus

Eine Gruppe der jüngsten Judoka des Polizeisportvereins Cottbus trat beim Senftenberger Nachwuchsturnier an, wo sich die PSV-Mannschaft großartig in Szene setzte, wovon sich auch die Trainerin Elke Nowak überraschen ließ: „Mit der Bilanz von zehn Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen hätte ich ja niemals gerechnet, denn es war ja für fast alle unserer jungen Judoka, die ausschließlich mit weißen und gelben Gürteln antraten, der erste Wettkampf überhaupt.“

Entsprechend groß war die Aufregung sowohl bei den Judo-Eleven, als auch bei deren Eltern. Alle gaben ihr Bestes und zeigten, was sie gelernt haben. Angesichts der erreichten Platzierungen war nach den Wettbewerben die Begeisterung bei den Aktiven und den mitgereisten Eltern und Freunden gleichermaßen groß.

Goldmedaillen gewannen:

Jack William Wolf  

Mats Grandke   

Moritz Sievers

Sara Alsabee

Farhad Sharifi

Nils Grandke 

Muslim Miserbulatov

Nora Holick

Julia Becker

Amir Dada

Zweite Plätze wurden von Neo Enrico Menzel und Kaisar Dada erkämpft, während Fenja Sievers und Mohamed Alsabee Bronze gewannen.

 

Text, Bild: Georg Zielonkowski

Das könnte Sie auch interessieren