Landkreis
Cottbus Donnerstag, 06 Februar 2020 von Redaktion / Presseinfo

Stundenlanger Stau nach LKW-Unfall auf A15 bei Cottbus

Stundenlanger Stau nach LKW-Unfall auf A15 bei Cottbus

Nach einem LKW-Unfall auf der A15 bei Cottbus kam es gestern zu einem stundenlangen Stau. Verletzt wurde niemand. Ein Auflieger hatte sich während der Fahrt offenbar wegen eines technischen Defekts vom Sattelzug gelöst. Der Schaden liegt bei rund 100.000 Euro.

 

Die Polizei teilte dazu mit:

Ein LKW-Unfall, der der Polizei am Mittwoch kurz nach 10:00 Uhr gemeldet wurde, sorgte bis zum frühen Abend für eine Vollsperrung und einen Stau. Unweit der Anschlussstelle Cottbus-West in Fahrtrichtung Vetschau hatte sich während der Fahrt von einem LKW-Sattelzug unvermittelt der Auflieger gelöst. Als Ursache war ersten Ermittlungen zufolge ein technischer Defekt wahrscheinlich. Personen kamen dabei nicht zu Schaden und eine Gefährdung durch die Ladung war nicht gegeben. Da aber bei einem geschätzten Sachschaden von etwa 100.000 Euro ein Abschleppdienst mit Spezialtechnik angefordert werden musste, blieb die Autobahn bis zur endgültigen Beseitigung der Gefahrenstelle voll gesperrt. Um 18:00 Uhr konnte der Verkehr wieder frei gegeben werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Gegen 18:25 Uhr kontrollierten Polizeibeamte am Mittwoch in Schmellwitz einen FORD-Kleinwagen und seinen Fahrer. Der 41-Jährige stand unter Drogeneinfluss, ein Test reagierte positiv auf Cannabis. Eine beweissichernde Blutprobe wurde veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.  

Cottbus:  Am Donnerstagvormittag stießen gegen 07:45 Uhr ein PKW KIA und eine Straßenbahn im Bereich der Thiemstraße/Vetschauer Straße zusammen. Der Autofahrer hatte offensichtlich das bestehende Wendeverbot missachtet. Verletzt wurde niemand. Der PKW war anschließend mit rund 5.000 Euro Sachschaden nicht mehr fahrtüchtig.  

Cottbus: In der Nacht zum Donnerstag trieben Einbrecher im Stadtgebiet ihr Unwesen. Die bisher Unbekannten drangen gewaltsam in zwei Schulgebäude in Schmellwitz und in Sielow sowie in ein Bürogebäude in der Stadtmitte ein. Dabei wurden zahlreiche Räume durchsucht und Sachschaden in bisher nicht bekannter Höhe verursacht. Kriminaltechniker sicherten an den Tatorten zahlreiche Spuren.  

Cottbus: Bei einem Vorfahrtunfall wurde am Donnerstagvormittag ein 82 Jahre alter Radfahrer verletzt. Gegen 09:40 Uhr hatte die Fahrerin eines PKW offensichtlich die Vorfahrt missachtet, so dass es zu einem Zusammenstoß des MITSUBISHI mit dem Mann kam. Der Verletzte wurde zur weiteren Behandlung ins CTK gebracht.

red/Presseinfo

 

Das könnte Sie auch interessieren