Cottbus Mittwoch, 15 Januar 2020 von Redaktion

Cottbuser "Wow"-Geschichten zum Angeben erschienen

Cottbuser "Wow"-Geschichten zum Angeben erschienen

Pünktlich zu Beginn des Jahres 2020 legt der Stadtmarketing- und Tourismusverband Cottbus e.V. den ersten Band des Büchleins „Cottbus für Angeber“ vor. Darin versammelt sind kurze Anekdoten und Geschichten aus der Historie und Gegenwart, über Personen und Unternehmen der Stadt Cottbus, die allesamt staunen machen und dem Leser ein „Wow!“ entlocken sollen. Gesammelt und ausgewählt haben die Fakten die Cottbuser selbst. Eingesandt wurden sportliche und kulturelle Superlative, Stories über besondere Persönlichkeiten und historische Kuriositäten. „Die Broschüre im Hosentaschenformat wird den Cottbusern dabei helfen, selbstbewusster für die Einzigartigkeiten unserer schönen Stadt zu werben. Angeben ist ja per se keine Tugend und fällt uns Cottbusern immer schon schwer. Aber es ist nötig, dass wir es viel mehr tun! Da genau nimmt das Büchlein ein bisschen Arbeit ab“, erklärt Gabi Grube, Geschäftsführerin des Verbandes.

Der Verband hatte zum Einsenden solcher Geschichten im Frühling mit einer Postkartenaktion und über Facebook aufgerufen und eine beachtliche Resonanz verzeichnet. Über 60 Fakten sind zunächst ausgewählt worden. Illustriert ist die A6-Broschüre mit Bildern von Cottbuser Laien- und Profifotografen. Die Sammlung von Wow-Geschichten soll fortgesetzt werden und in künftigen Auflagen ständig wachsen.

Mit einer Geschenkbanderole versehen, auf der man den Absender aufstempeln kann, ist das Büchlein auch zum Verschenken an auswärtige Cottbus-Freunde, Mitarbeiter oder Geschäftspartner geeignet. Erhältlich ist es in der Geschäftsstelle des Stadtmarketingverbandes im Rathaus am Neumarkt 5 oder bei CottbusService an der Stadthalle, bei der Lausitzer Rundschau und im Stadtmuseum und kostet runde 5 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren