Landkreis
Cottbus Montag, 06 Januar 2020 von Redaktion

„COTTBUS. So gesehen“ Ausstellungswechsel in der Praxis Ute Thomas

„COTTBUS. So gesehen“ Ausstellungswechsel in der Praxis Ute Thomas

Die 8. Fotoausstellung in der Allgemeinmedizinischen Praxis Ute Thomas in Cottbus-Sachsendorf, Uhlandstraße 53, ist bereits die 3. gemeinsame Ausstellung von Andrea Debus, Uta Jacob und Ute Thomas. Ob Heimat oder Wahlheimat: wie eng sich die drei Frauen mit „ihrem“ Cottbus verbunden fühlen, zeigen sie nun in 37 Arbeiten – abwechslungsreich, überraschend, liebenswert. 

Ob Japanisches Teehäuschen, Buchhandlung, Ströbitzer Badesee – Details haben ihren Platz neben weiten Landschaften gefunden. „Cottbuser Wandgespräche“ gehören ebenso zum „Bilder-Kosmos“ wie ein rätselhaftes Schloss Branitz und kreative Fotoblicke auf den Altmarkt. Der Holzgestalter Hans-Georg Wagner und der Autor Thomas Bruhn bereichern die Ausstellung mit Skulpturen aus Holz, das einmal in Cottbuser Umgebung wuchs, und einem Text, der vom Sehen und der Heimat erzählt. Bis Ende 2020 kann man zu den Praxisöffnungszeiten Montag bis Freitag von 8 – 11.30 Uhr, sowie Montag und Donnerstag von 15 – 17 Uhr die größte Stadt Südbrandenburgs so betrachten wie die drei Cottbuserinnen aus Überzeugung.

Foto: v.l.n.r. Andrea Debus, Ute Thomas, Uta Jacob. Copy Andreas Schluttig

Das könnte Sie auch interessieren