Landkreis
Cottbus Freitag, 27 Dezember 2019 von Redaktion / Presseinfo

Staatstheater Cottbus: Mit Beethovens 9.Sinfonie ins neue Jahrzehnt

Stimm- und klanggewaltig beginnt das neue Jahrzehnt am Staatstheater Cottbus. Am Neujahrsabend erklingt im Großen Haus Beethovens legendäre 9.Sinfonie und es gibt noch Karten. 

Wir waren kürzlich bei der Probe dabei und konnten kurz mit dem neuen Generalmusikdirektor Alexander Merzyn über seine Aufgabe und die anstehenden Highlights sprechen. Zu sehen im Titelvideo.

Das Staatstheater Cottbus teilte dazu mit:

Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Alexander Merzyn erklingt das grandiose Werk, das in der Vertonung von Schillers menschenverbindender „Ode an die Freude“ gipfelt, an zwei Abenden im Großen Haus. Das Konzert am Silvesterabend (31.12.) ist bereits ausgebucht, aber für den Neujahrstag – Mittwoch, 1. Januar 2020, 19.00 Uhr – sind derzeit noch Karten erhältlich. Es spielt das Philharmonische Orchester; die berühmte Chorpartie gestalten der Opernchor und der Sinfonische Chor der Singakademie Cottbus. Die Solisten sind Gesine Forberger (Sopran), Rahel Brede (Mezzosopran), Hardy Brachmann (Tenor) und Nils Stäfe (Bass).

Karten für das Beethoven-Konzert am 1.1.2020:

sind derzeit erhältlich im Besucherservice, der am 28.12. und am 30.12.2019 von 11 bis 14 Uhr und am 31.12.2019 von 11 bis 13 Uhr geöffnet ist; ebenso können Karten online über www.staatstheater-cottbus.de gekauft und ausgedruckt werden. Am 1.1.2020 kann ab 18 Uhr an der Abendkasse im Großen Haus nach Restkarten gefragt werden.

Hinweis:

Das Konzert zum Jahreswechsel „Spanische Nächte“ am 31.12.2019 und am 1.1.2020, jeweils 15 Uhr, ist an beiden Tagen bereits ausgebucht.

Besucherservice Öffnungszeiten:

Mo und Sa 11 bis 14 Uhr | Di bis Fr 11 bis 18 Uhr

Sonderöffnungszeiten zum Jahreswechsel

1.1.2020 geschlossen

31.12.2019 von 11 – 13 Uhr geöffnet

Ab 2. Januar 2020 gelten wieder die regulären Öffnungszeiten.

Das könnte Sie auch interessieren