Cottbus Mittwoch, 27 November 2019 von Redaktion / Presseinfo

Wohnwagen in Cottbus ausgebrannt

Wohnwagen in Cottbus ausgebrannt

In Cottbus ist gestern Abend ein Wohnwagen in der Schopenhauerstraße ausgebrannt. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei teilte dazu mit:

Feuerwehr und Polizei wurden am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr in die Schopenhauerstraße gerufen. Dort brannte aus bisher unbekannter Ursache ein Wohnwagen komplett aus. Personen waren nicht in Gefahr. Angaben zur Schadenshöhe liegen nicht vor.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Ein Blechschaden in Höhe von über 1.000 Euro war das Resultat eines Verkehrsunfalls in der Karl-Marx-Straße. Dort waren am Dienstag gegen 18:20 Uhr ein PKW FORD und ein TOYOTA zusammengestoßen. Verletzte gab es nicht. Am Mittwoch kamen sich in der Elisabeth-Wolf-Straße gegen 07:00 Uhr ein FORD und ein SEAT beim Vorbeifahren zu nahe. An den weiter fahrbereiten Autos entstand ein Schaden von rund 2.500 Euro.

Cottbus: Bei einem Vorfahrtunfall kollidierten am Dienstag gegen 17:15 Uhr in der Blechenstraße/Straße der Jugend ein PKW BMW und ein Radfahrer. Der 54-Jährige verletzte sich leicht. Bei Bedarf wird er eigenständig einen Arzt aufsuchen. Es entstanden mehrere hundert Euro Schaden.

Cottbus: Im Bereich der Stadtmitte stellten Polizeibeamte am Dienstagabend einen 21-Jährigen, der mit einem vor wenigen Tagen gestohlenem Fahrrad unterwegs war. Der rechtmäßige Besitzer hatte sein Rad zuvor wiedererkannt. Der Fahrraddieb wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt, ob es Zusammenhänge zu weiteren Diebstählen der letzten Tage gibt.

red/Presseinfo

Foto: Blaulichtreport Lausitz

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote