Cottbus Donnerstag, 05 September 2019 von Redaktion

Cottbuser Verkehrsgarten feiert Erfolgsgeschichte. Neues Bauprojekt geplant

Der Verkehrsgarten der Verkehrswacht in Cottbus hat am 03.September 2019 sein 20.Jubiläum gefeiert. Im Rahmen eines kleines Jubiläumsfestes auf dem Gelände in der Hufelandstraße konnten die Mitglieder und Aktiven ebenfalls einen Fördermittelbescheid in Höhe von 2.000 Euro von der Stiftung Lausitzer Braunkohle für neue Elektrofahrzeuge entgegennehmen. Wie uns Verkehrswacht-Geschäftsführer Manuel Helbig im Videogespräch sagte, hat sich der Verkehrsgarten für Schüler mittlerweile zu einem Verkehrsübungsplatz für alle Generationen entwickelt. Für nächstes Jahr steht zudem ein größeres Bauvorhaben auf dem Plan.

Mehr Infos zur Entwicklung des Cottbuser Verkehrsgartens und zu weiteren Plänen gibt es im Videogespräch mit Manuel Helbig im Titelvideo.

 

„Der Verkehrsgarten Cottbus ist eine Erfolgsgeschichte“, fasst Geschäftsführer Manuel Helbig zusammen. Seit Eröffnung 1999 haben hier bereits mehr als 69.000 Kinder die Verkehrsregeln anwenden gelernt und das Radfahren in sicherem Umfeld verbessern können.  Mittlerweile ist der Verkehrsgarten ein fester Partner der Kitas und Grundschulen in und um Cottbus. Insgesamt engagieren sich in der Verkehrswacht 56 Mitglieder und 86 Schülerlotsen. Die Aufgaben sind in den Jahren gewachsen, inzwischen können auf dem Gelände unterschiedlichste Generationen das Verhalten im Straßenverkehr üben und verbessern. In Zukunft sollen auch vermehrt Verkehrsteilnehmerschulungen angeboten werden können, dafür ist ein neues Gebäude notwendig.

red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote