Cottbus Donnerstag, 18 Juli 2019 von Redaktion

Geschäftsleitung des Carl-Thiem-Klinikums komplettiert

Geschäftsleitung des Carl-Thiem-Klinikums komplettiert

Der Aufsichtsrat des Carl-Thiem-Klinikums hat über die Nachfolge in der Ärztlichen Direktion und Klinikleitung des Carl-Thiem-Klinikums Cottbus gGmbH beraten und entschieden und das Führungsgremium komplettiert. Frau PD Dr. med. habil. Christina Rogalski, bisher medizinische Unternehmens-entwicklung, ärztliche Leitung und Prokuristin im Unternehmensverbund der edia.con gemeinnützige GmbH in Leipzig, wird ab dem 1. Oktober 2019 die Ärztliche Direktorin des Carl-Thiem-Klinikums. Sie ist promovierte Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, habilitiert und hat eine Lehrbefugnis für Dermatologie. Sie bringt umfangreiche langjährige Erfahrung in verschiedenen Führungsfunktionen im ärztlichen Qualitäts- und Risikomanagement, dem medizinischen Leistungs- und Qualitätsmanagement und weiteren Aufgaben im Universitätsklinikum Leipzig sowie in der Forschung und Lehre mit.

Dr. med. Götz Brodermann, bisheriger Ärztlicher Direktor, wird sich ab diesem Zeitpunkt künftig auf die Geschäftsführung des Carl-Thiem-Klinikums und auf die Begleitung der Entwicklung des Klinikums auf dem Weg zum Universitätsklinikum und zum Next Generation Hospital im Rahmen der Modellregion Lausitz und der vernetzten Geschäftsentwicklung des Hauses verstärkt fokussieren.

Der Aufsichtsrat dankt Herrn Dr. med. Götz Brodermann für seine langjährige Tätigkeit als Ärztlicher Direktor und der bisherigen erfolgreichen Ausrichtung der medizinischen Strategie im Sinne der Patienten und für das Carl-Thiem-Klinikum.

Weiterhin tritt zum 1.Juli 2019 Herr PD Dr. med. Rainer Kube, Chefarzt der Chirurgischen Klinik, die Nachfolge des stellvertretenden Ärztlichen Direktors für den operativen Bereich an. Er folgt auf Frau Dr. Cornelia Schmidt, Chefärztin der Orthopädischen Klinik und bisherige stellvertretende Ärztliche Direktorin. Sie bleibt weiterhin als Chefärztin im Haus. Die Klinikleitung dankt ihr für die hervorragende Tätigkeit und Unterstützung in dieser Funktion und freut sich auf eine weitere sehr gute Zusammenarbeit im Klinikum.

Herr Prof. Dr. med. Dressel, Chefarzt der Neurologie, ist weiterhin stellvertretender Ärztlicher Direktor für den nicht operierenden Bereich.   

Mit den Nachfolgeregelungen ist das neue Führungsgremium des Carl-Thiem-Klinikums nun komplett und für die Herausforderungen und Chancen der Weiterentwicklung des gesamten Klinikums neu aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote