Cottbus Montag, 08 Juli 2019 von Redaktion

Fremdenfeindliche Beleidigungen in Cottbus

Fremdenfeindliche Beleidigungen in Cottbus

Die Polizei wurde am Sonntagnachmittag in Cottbus über Beleidigungen gegenüber Personen in einer Straßenbahn informiert. Ein unbekannter Mann hatte zuvor bereits an der Haltestelle Stadthalle/Puschkinpark mehrere Personen mit offensichtlichem Migrationshintergrund im Park fremdenfeindlich bepöbelt und ist dann in die Straßenbahn gestiegen. Eine Zeugin hatte dies bemerkt und die Polizei verständigt, da der Unbekannte in der Bahn weiterhin Beleidigungen gegenüber Personen aussprach. Der Mann entfernte sich dann an der Haltestelle am Bonnaskenplatz in unbekannte Richtung. Die Ermittlungen hat der kriminalpolizeiliche Staatsschutz übernommen. Die Geschädigten werden gebeten sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0355 4937 2027 zu melden.

Cottbus: Ein Mann betrat am frühen Sonntagmorgen eine Tankstelle am Muskauer Platz und forderte einen Kaffee. Der 51-Jährige war den Angestellten kein Unbekannter, da er bereits wegen einer vorangegangenen Sachbeschädigung dort nicht mehr bedient wird. Somit wurde ihm das Heißgetränk verwehrt, woraufhin er ein Messer zog und dieses zeigte. Anschließend verließ der Mann die Einrichtung ohne Kaffee in unbekannte Richtung. Im Zuge der Ermittlungen konnte er namentlich bekannt gemacht und Ermittlungen gegen ihn eingeleitet werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus:

Cottbus: Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Samstag zu Sonntag gewaltsam in ein Haus An der Friedenseiche ein und entwendeten Schmuck und Wertgegenstände in nicht bekannter Höhe. Die Polizei leitete Ermittlungen ein und sicherte Spuren.

Cottbus: Von einem Parkplatz in der Parzellenstraße entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag einen abgestellten VW-Transporter. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Auffinden des blauen T4. 

Cottbus: Polizeibeamte kontrollierten gegen Mitternacht zum Montag einen PKW OPEL Am Lug. Der Fahrer wies einen Alkoholwert von 1,22 Promille aus, zudem reagierte ein Drogenvortest positiv auf Cannabis. Gegen den 28-Jährigen wurden Ermittlungen eingeleitet. Er musste die Beamten zur Entnahme einer beweissichernden Blutprobe begleiten, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Cottbus: Ein Fehler beim Abbiegen sorgte am Sonntag gegen 17:20 Uhr in der Lübbenauer Straße für einen Unfall zwischen einem LKW VW und einem BMW mit einem Gesamtschaden von geschätzten 1.000 Euro. In der Sandower Straße kollidierten am Sonntag gegen 17:45 Uhr ein PKW BMW und ein MAZDA durch einen Fehler beim Rückwärtsfahren miteinander. Mit Schäden von insgesamt rund 2.000 Euro blieben beide Autos fahrbereit.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote