Cottbus Samstag, 11 Mai 2019 von Blaulicht Reporter Cottbus und Umgebung

Wohnungsbrand in Cottbus-Sandow. Vier Verletzte

Wohnungsbrand in Cottbus-Sandow. Vier Verletzte

Die Berufsfeuerwehr Cottbus sowie die Freiwilligen Feuerwehren Saspow, Merzdorf und Sandow wurden gegen 14:45 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Gebäudebrand-Groß“ in die Bodelschwinghstraße nach Sandow gerufen. Eine schwarze Rauchwolke die schon von weithin sichtbar war ließ nichts gutes ahnen und dies bestätigte sich beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte. In der vierten Oberetage stand eine Wohnung im Vollbrand, außerdem befanden sich noch Personen im Gebäude. Umgehend wurde die Menschenrettung durch Atemschutztrupps eingeleitet. Vier Personen, darunter drei Kinder, zogen sich eine Rauchgasvergiftung zu und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ein Kind wurde über den Teleskopmast gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Die restlichen Personen wurden alle samt über das Treppenhaus gerettet und evakuiert. Es erfolgten außerdem zwei Nachalarme der Feuerwehren Sielow, Schmellwitz, Madlow sowie später Ströbitz. Die Kameraden der Feuerwehr hatten das Feuer schnell unter Kontrolle bevor es auf andere Wohnungen übergreifen konnte.

Der Schaden ist hoch da die Wasserleitungen durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen wurden und daher die anderen Wohnungen derzeit nicht bewohnbar sind. Die Mieter müssen nun die kommenden Tage in Notunterkünften verbringen. Insgesamt waren 13 Fahrzeuge der Feuerwehr im Einsatz sowie mehrere Rettungs- und Notarztwagen und die Polizei.

Wie es zu dem Brand kam ist bislang völlig unklar. Die Polizei hat ihre Ermittlungen dazu aufgenommen. Nach mehr als zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Quelle: Blaulicht Reporter Cottbus und Umgebung

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote