Cottbus Dienstag, 23 April 2019 von Redaktion

Cottbuser Feuerwehr rettet Dackel aus Nutriabau

Cottbuser Feuerwehr rettet Dackel aus Nutriabau

Zu einer tierischen Rettungsmission ist die Cottbuser Feuerwehr gestern ausgrückt. In der Elisabeth-Wolf-Straße hatte sich ein Dackel von der Leine losgerissen. Der Hund war in einen Nutriabau verschwunden und konnte sich selbst nicht mehr befreien.

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit:

In dem großzügig angelegten unterirdischen Bau konnte er sich frei bewegen. Dem Hund gelang es jedoch nicht, sich selbst aus dem Loch zu befreien. Die Einsatzkräfte schufen mittels Astschere, Schaufel und Spaten einen vergrößerten Zugang, sodass der Hund gerettet werden konnte. Unverletzt wurde er seinem Besitzer übergeben. Am Einsatz waren sechs Kräfte der Berufsfeuerwehr Cottbus beteiligt.

red/ (Presseinfo)

Bild: Stadt Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote