*

Bedeckt

4 °C
Süd 16.6 km/h

Cottbus Mittwoch, 05 Dezember 2018 von Redaktion

10,7 Millionen Euro für neues Gründungszentrum in Cottbus übergeben

Das neue Gründungszentrum in Cottbus kann kommen. Nachdem die Pläne schon bekannt wurden, hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Jörg Steinbach am Dienstagabend den Förderscheck in Höhe von 10,7 Millionen Euro an die Stadt Cottbus und die jeweiligen Projektträger übergeben. Die Eröffnung ist für 2021 geplant.

Mehr Infos zum neuen Gründungszentrum gibt es im Videointerview mit Projektträger und GWC-Geschäftsführer Prof. Dr. Torsten Kunze sowie mit Wirtschaftsminister Prof. Dr. Jörg Steinbach im Titelvideo.

Der Spatenstich für das neue Gründerzentrum auf dem Campus der BTU Cottbus-Senftenberg ist für Mai 2019 anvisiert.  Dann soll auf dem Gelände der alten Schwimmhalle ein modernes Gebäude mit Büro-, Konferenz- und Laborflächen sowie Coworkingspaceräumen entstehen. (Was genau alles entsteht und welche Partner im Gebäude ansässig werden, dazu mehr im Videointerview und in unserem Bericht.)

Wirtschaftsminister Jörg Steinbach, der anfangs noch selbst als Unipräsident der BTU die Projektidee begleitete, betonte bei der Scheckübergabe die Bedeutung dieses Vorhabens, gerade in Bezug auf den Strukturwandel in der Region. Zugleich machte er deutlich, dass in Sachen Ausgründungen aus der Universität noch Luft nach oben besteht.

Die Cottbuser Gründerwerkstatt „Zukunft Lausitz“ wird ebenfalls als Partner und Unterstützer im neuen Gründungszentrum ein neues zu Hause finden. Bis die Räumlichkeiten fertiggestellt sind, werden die ersten Erfahrungen des Coworking-Prinzips bereits im neuen „Wirtschaftsraum“ in der Spremberger Straße erprobt. Mehr Infos zu dem Projekt und zum Potenzial des Gründungszentrum aus Sicht der Gründerwerkstatt gibt es im Videointerview mit Leiter Marcel Linge:

red

 

Das könnte Sie auch interessieren