*

Bedeckt

4 °C
Süd 16.6 km/h

Cottbus Freitag, 06 Juli 2018 von Redaktion

Parkplatzgebühren mit dem Handy bezahlen. In Cottbus bald möglich

Parkplatzgebühren mit dem Handy bezahlen. In Cottbus bald möglich

Weniger Stress bei der Parkplatzsuche in Cottbus/Chóśebuz: Mit der Telekom App „Park and Joy“ können Autofahrer künftig schneller freie Parkplätze in der Stadt finden. Auch die Park-Gebühren können mit dem Handy bezahlt werden. Eine entsprechende Vereinbarung haben die Stadt und T-Systems getroffen. Der Geschäftsbereich der Telekom startet das gemeinsame Projekt, das schrittweise aufgebaut wird, in der zweiten Jahreshälfte 2018.

„Unsere Bürgerinnen und Bürgern bekommen einen besseren Überblick zu freien Parkplätzen. Der Suchverkehr kann damit reduziert und die Luftqualität verbessert werden“, sagt Oberbürgermeister Holger Kelch. „Angesichts zunehmender Mobilität stärken solche digitalen Services die Attraktivität unserer Innenstadt. Für uns ist das ein wichtiger Schritt in Richtung Digitale Stadt.“

„Cottbus gehört zu den ersten Städten Deutschlands, in der wir unser smartes Parksystem einführen“, unterstreicht Markus Keller, Telekom Leiter Smart City. „Mit ‚Park and Joy‘ gibt es jetzt eine App fürs komfortable Parken: Parkplatz finden und in nur zwei Klicks bezahlen.“

Sensoren melden freie Parkplätze

Die App „Park and Joy“ zeigt an, wo es am Reiseziel wahrscheinlich freie Stellflächen gibt. Damit diese Angabe möglichst genau ist, erhalten Parkplätze Sensoren. Diese senden Informationen über den Belegungsstand. Die Telekom nutzt dafür eine neue Funktechnologie, das so genannte Netz für das Internet der Dinge oder „Narrow Band Internet of Things (NB-IoT)“. Damit haben die Sensoren einen geringen Energieverbrauch bei gleichzeitig hoher Reichweite. Das Park-System nutzt neben den Sensoren auch andere Daten für die Vorhersage freier Parkplätze. Dazu zählen zum Beispiel anonymisierte Netznutzungsdaten, Wetter- oder Kalenderdaten.  Im nächsten Schritt zur Smart City will T-Systems Park-and-Ride-Stellflächen und Parkhäuser an das Park-Konzept anschließen. Dann können Autofahrer ihre Parkplätze dort im Vorfeld reservieren.

Foto: Deutsche Telekom/Norbert Ittermann

pm/red

 

Das könnte Sie auch interessieren