Cottbus Montag, 05 Dezember 2011 von Helmut Fleischhauer

GRÜNE LIGA Umweltgruppe Cottbus: Vattenfall muss seine Braunkohle-Fantasien begraben

Der Umweltverband GRÜNE LIGA begrüßt den Abschied Vattenfalls vom CCS-Demonstrationskraftwerk in Jänschwalde. Zugleich kritisiert er das Festhalten am Bau eines kommerziellen Kohlekraftwerkes nach 2020 als absurd und fordert das Unternehmen auf, seine Braunkohle-Fantasien konsequent aufzugeben.

"Der Lausitz bleibt nun eine gefährliche Fehlentwicklung erspart. Nach diesem Abschied vom Demo-Kraftwerk ist ein kommerzielles CCS-Großkraftwerk völlig absurd. Die Lausitz braucht kein neues Kohlekraftwerk, sondern den schrittweisen Ausstieg aus der Verstromung des weltweit CO2-intensivsten Energieträgers. CO2 aus Braunkohle muß vermieden werden - es gehört weder in die Atmosphäre, noch in vom Steuerzahler bezahlte europaweite Rohrleitungen." sagt René Schuster von der GRÜNEN LIGA.
Braunkohlekraftwerke sind den Anforderungen des künftigen Stromnetzes nicht gewachsen. Sie können die schwankende Einspeisung von Strom aus Erneuerbaren Energien nicht schnell genug ausgleichen. Dieses Problem kann auch bei der nächsten Kraftwerksgeneration nicht grundlegend gelöst werden, weder mit noch ohne CO2-Abscheidung. Als "Partner der Erneuerbaren" kommt Kohle daher nicht in Frage. Die Überkapazitäten an Kohlekraftwerken im Osten Deutschlands müssen schrittweise abgebaut werden, indem die ältesten Kraftwerke wie Jänschwalde nach 2020 nicht ersetzt werden. Neuere Braunkohlenkraftwerke wie in Schwarze Pumpe können deutlich länger in Betrieb bleiben und so eine schrittweisen und sozialverträgliche Energiewende in der Lausitz ermöglichen. Bei einem solchen Ausstiegspfad ist die Umsiedlung weiterer Lausitzer Dörfer für neue Braunkohletagebaue nicht mehr nötig.
Mehr zum Thema
Vattenfall: CCS-Gesetz - Aus für Milliardeninvestition in der Lausitz - Speichererkundung in Ostbrandenburg wird eingestellt
Platzeck und Christoffers sehen Verantwortung für Vattenfall-Verzicht bei Bundesregierung
Quelle: GRÜNE LIGA Umweltgruppe Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote