Landkreis
Brandenburg Sonntag, 08 August 2021 von Redaktion

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick. Woche 02.08. - 08.08.2021

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick. Woche 02.08. - 08.08.2021

In diesem Artikel findet ihr einen Überblick über unsere tagesaktuellen Meldungen,Videos und Postings aus der Woche vom 02.08. - 08.08.2021, die wir für euch aus unserer Region kostenfrei zusammentragen. Von den neuesten Infos aus den Landkreisen und Städten, über Eventankündigungen bis zu unseren eigenen Videointerviews, Bildimpressionen und Social-Media-Inhalten. Nach einem kurzen Einleitungsteil gelangt ihr weiter zum Artikel, auf unseren Youtubekanal oder unsere Social-Media-Plattformen.

Ihr könnt euch auch für den täglichen Nachrichtenrückblick per E-Mail anmelden. Dafür einfach eine E-Mail an tagesrueckblick [at] niederlausitz-aktuell.de schicken, schon seid ihr dabei. Der Tagesrückblick wird jeden Tag bis 21 Uhr verschickt.

Aktueller Newsüberblick

Zum aktuellen Newsüberblick der laufenden Woche, geht es hier entlang ->> Weiterlesen

Die Woche vom 02.08. - 08.08.2021

 

18:02 Uhr, 06.08.2021 | Schleusung auf A15 bei Vetschau aufgedeckt

Auf der A15 bei Vetschau hat die Polizei heute Morgen eine Einschleusung aufgedeckt. Wie die Bundespolizeidirektion Berlin mitteilte, konnten insgesamt sechs Männer aus dem Irak gestellt werden. Die Männer waren zwischen 18 und 33 Jahre alt und auf der Ladefläche eines LKWs nach Deutschland eingereist.

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

17:11 Uhr, 06.08.2021 | Friedenspfahl in Cottbus enthüllt

Zum heutigen 76. Jahrestages des Atombombenabwurfs auf Hiroshima wurde heute in Cottbus ein Friedenspfahl enthüllt. Wie die Stadt mitteilte, steht der Pfahl ab sofort am Großenhainer Bahnhof, am Ausgang zur Altstadt. Den Pfahl mit der Aufschrift "Möge Friede auf Erden sein" gibt es weltweit etwa 250.000 Mal. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

16:34 Uhr, 06.08.2021 | Über 8.600 Corona-Erstimpfungen in Schönefeld möglich

Noch bis Ende des Monats können im Corona-Impfzentrum in Schönefeld noch über 8.600 Erstimpfungen gebucht werden. Wie der Landkreis Dahme-Spreewald mitteilte, wird ab der kommenden Woche ohne vorherige Terminvereinbarung geimpft. Die 7-Tage-Inzidenz in Dahme-Spreewald liegt derzeit bei 12,3. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

15:11 Uhr, 06.08.2021 | Straßenbahnbetrieb nach Sachsendorf ab morgen wieder möglich

Ab morgen kann der Straßenbahnbetrieb nach Sachsendorf wieder aufgenommen werden. Wie Cottbusverkehr mitteilte, sind die Bauarbeiten in der Thiemstraße und in der Lipezker Straße nahezu abgeschlossen. Somit entfällt dann auch der Schienenersatzverkehr der Linie 4 zwischen Sachsendorf und dem Hauptbahnhof. Da die Lipezker Straße in Richtung Innenstadt im Bereich der Straßenbahnquerung noch bis voraussichtlich zum 20. August für den Verkehr gesperrt ist, gelten die Umleitungen der Buslinien 4N, 23, 26 sowie von einzelnen Fahrten des Regionalverkehrs weiterhin. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

14:57 Uhr, 06.08.2021 | Schmogrower nimmt bei Paralympics in Japan teil

Der Leichtathlet Mathias Schulze aus Schmogrow wird als Deutscher bei den Paralympics in Japan vertreten sein. Wie das Amt Burg mitteilte, wurde der 37-Jährige im Namen der Gemeindevertretung herzlich verabschiedet. Schulze startet in Japan im Kugelstoßen. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

14:03 Uhr, 06.08.2021 | Verstärke Verkehrskontrollen auf Cottbuser Altmarkt. Erste Verstöße

Nachdem der Cottbuser Altmarkt Ende Juli zur autofreien Zone wurde, haben Polizeibeamte in den vergangenen Tagen verstärkt in diesem Bereich Verkehrskontrollen durchgeführt. Am vergangenen Wochenende musste die Polizei 17 Gespräche führen und insgesamt acht Verwarngelder wurden erhoben. Auch in den kommenden Tagen und Wochen soll es laut Polizei weitere Kontrollen geben.

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

13:55 Uhr, 06.08.2021 | Tankstellenüberfall in Cottbus

In der Nacht zum Freitag wurde eine Tankstellenmitarbeiterin in der Cottbuser Gerhart-Hauptmann-Straße mit einem waffenähnlichen Gegenstandes bedroht. Wie die Polizei mitteilte, forderte ein maskierter Mann Geld von der Frau und verschwand anschließend in Richtung Neue Straße. Der Räuber konnte bisher nicht gestellt werden, die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

12:41 Uhr, 06.08.2021 | Museumsverbund Elbe-Elster mit neuem Transportfahrzeug

Der Museumsverbund Elbe-Elster hat ein neues Transportfahrzeug. Wie der Landkreis mitteilte, wurde das Fahrzeug von der Sparkasse gespendet und steht ab sofort allen Verbundmuseen zur Verfügung. Der Transporter wird in Finsterwalde stationiert sein und bietet zudem Entlastung für den bereits etwas in die Jahre gekommen Transporter des Verbunds. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

12:30 Uhr, 06.08.2021 | Brandenburger Wirtschaftsverbände fordern bundesunabhängige Corona-Politik

Die Brandenburger Wirtschaftsverbände fordern eine transparente und bundesunabhängige Corona-Politik und haben sich in einem Brief mit sechs Maßnahmen an Ministerpräsident Dietmar Woidke gewandt. Konkret wird auf eine längere Vorlaufzeit im Falle erneuter Einschränkungen gedrängt und Gewerbetreibende sollen leichter Regelungen nachvollziehen können. Zur zentralen Aufgabe muss laut den Verbänden auch die Digitalisierung an Schulen werden und die Situation in den Krankenhäusern sollte ebenfalls an erster Stelle stehen. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

11:12 Uhr, 06.08.2021 | Ab Montag: Neuer Busfahrplan in OSL. Schülerausweise zum 1. Schultag

Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz macht auf einzelne Fahrplanänderungen im Regionallinienverkehr sowie in den Stadtverkehren Senftenberg und Lübbenau aufmerksam. Mit Beginn des neuen Schuljahres am Montag tritt demzufolge ein neuer Busfahrplan in Kraft. Zudem teilte der Landkreis mit, dass die Schülerfahrausweise am ersten Schultag ausgegeben werden. 

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 

 

10:38 Uhr, 06.08.2021 | 59 neue Corona-Fälle in Brandenburg / Bisher 2.615.503 Impfungen

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24 Stunden um 59 erhöht. So sind insgesamt 109.491 laborbestätigte COVID-19-Fälle statistisch erfasst (kumulativ ab der 10. Kalenderwoche 2020, Stand: 06.08.2021, 00:00 Uhr, Quelle: http://corona.rki.de). Aktuell werden 9 Personen wegen einer COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt, davon befinden sich 3 in intensivmedizinischer Behandlung, hiervon müssen 2 beatmet werden. In Brandenburg sind ungefähr 105.200 Menschen von ihrer COVID-19-Erkrankung genesen. So liegt die Zahl der aktuell Infizierten und Erkrankten bei geschätzt rund 400.

In Brandenburg haben seit Beginn der Impfkampagne 1.420.972 Menschen eine Erstimpfung erhalten. 1.270.364 Menschen sind vollständig geimpft (das entspricht 56,3 Prozent und 50,4 Prozent der Bevölkerung). Insgesamt wurden 2.615.503 Impfungen verabreicht. Das sind 12.208 Impfungen mehr als am Vortag gemeldet. (Stand 05.08.2021, Quelle: RKI: Digitales Impfquotenmonitoring zur COVID-19-Impfung).

Übersichtstabelle Fallzahlen von COVID-19 in Brandenburg

 

Landkreis /
kreisfreie Stadt

Bestätigte Fälle im
24-h-Vergleich

Zahl bestätigter Fälle

ambulant + stationär
kumuliert ab 10. KW 2020

Stand: 06.08., 00:00 Uhr

7-Tage-Inzidenz
pro 100.000 Einwohner

7-Tage-Fallzahl
Summe der Infektionen in letzten 7 Tagen nach Meldedatum

Sterbefälle

Wohnortprinzip

kumuliert ab 10. KW 2020

(24-h-Vergleich)

Barnim

+7

6.149

13,5

25

225 (+0)

Brandenburg a. d. H.

+0

2.343

4,2

3

89 (+0)

Cottbus/Chóśebuz

+6

6.001

18,1

18

206 (+0)

Dahme-Spreewald

+4

7.148

12,3

21

253 (+0)

Elbe-Elster

+2

7.187

5,9

6

247 (+0)

Frankfurt (Oder)

+0

2.287

10,4

6

113 (+0)

Havelland

+2

6.334

9,2

15

182 (+0)

Märkisch-Oderland

+5

7.011

11,2

22

276 (+0)

Oberhavel

+4

8.435

10,3

22

307 (+0)

Oberspreewald-Lausitz

+1

7.214

1,8

2

261 (+0)

Oder-Spree

+3

8.267

7,3

13

313 (+0)

Ostprignitz-Ruppin

+3

4.157

7,1

7

155 (+0)

Potsdam

+4

7.190

17,7

32

244 (+0)

Potsdam-Mittelmark

+2

7.938

11,5

25

208 (+0)

Prignitz

+13

3.267

30,2

23

164 (+0)

Spree-Neiße/Sprjewja-Nysa

+1

7.670

6,2

7

200 (+0)

Teltow-Fläming

+2

6.959

17,6

30

209 (+0)

Uckermark

+0

3.934

5,9

7

166 (+0)

Brandenburg gesamt

+59

109.491

11,3

284

3.818 (+0)

Übersicht: 7-Tage-Inzidenzen der Landkreise und kreisfreien Städte

Landkreis /
kreisfreie Stadt

 

06.08.

 

05.08.

 

04.08.

 

03.08.

 

02.08.

Sonntag

01.08.

 

31.07.

 

30.07.

 

29.07.

 

28.07.

Barnim

13,5

13,0

12,4

9,2

10,3

9,7

6,5

4,9

3,8

2,2

Brandenburg a. d. H.

4,2

4,2

4,2

6,9

4,2

4,2

4,2

4,2

4,2

4,2

Cottbus

18,1

12,0

12,0

14,0

14,0

14,0

10,0

12,0

10,0

6,0

Dahme-Spreewald

12,3

11,7

10,0

11,1

10,0

11,1

9,4

8,2

7,0

7,0

Elbe-Elster

5,9

7,9

7,9

9,8

10,8

10,8

8,8

9,8

5,9

5,9

Frankfurt (Oder)

10,4

10,4

12,1

17,3

19,0

17,3

17,3

19,0

19,0

17,3

Havelland

9,2

11,0

9,2

8,0

8,6

9,2

9,2

9,2

6,1

6,1

Märkisch-Oderland

11,2

10,2

10,7

6,6

7,2

7,7

8,2

9,2

7,7

7,2

Oberhavel

10,3

10,8

9,9

10,8

10,8

11,3

8,9

6,6

5,2

4,2

Oberspreewald-Lausitz

1,8

2,7

1,8

1,8

0,9

0,9

0,0

0,0

3,7

4,6

Oder-Spree

7,3

6,2

6,2

6,2

6,2

6,2

5,0

5,0

4,5

3,4

Ostprignitz-Ruppin

7,1

5,1

6,1

5,1

5,1

5,1

5,1

5,1

2,0

1,0

Potsdam

17,7

17,7

16,1

11,1

8,9

8,9

8,9

10,0

8,3

8,3

Potsdam-Mittelmark

11,5

12,0

10,6

6,9

8,3

8,8

8,8

8,3

8,3

8,3

Prignitz

30,2

14,4

13,1

5,3

5,3

5,3

3,9

2,6

2,6

3,9

Spree-Neiße

6,2

6,2

4,4

4,4

6,2

3,5

3,5

4,4

4,4

5,3

Teltow-Fläming

17,6

17,6

16,5

11,2

11,2

12,9

11,2

8,8

8,8

7,6

Uckermark

5,9

5,9

5,9

4,2

4,2

4,2

2,5

1,7

1,7

1,7

Brandenburg gesamt

11,3

10,5

9,8

8,3

8,4

8,6

7,5

7,1

6,2

5,7

 

 

7-Tage-Inzidenz ≤ 20

Unterschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Sieben-Tage-Inzidenz (https://www.rki.de/inzidenzen) an fünf aufeinander folgenden Tagen den Schwellenwert von 20, entfällt dort ab dem Tag nach der Bekanntgabe die Testpflicht (Ausnahme: Testpflicht gilt unabhängig von Inzidenz immer: Schulen, Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, Kontaktsport drinnen, Diskotheken und Clubs, sexuelle Dienstleistungen; § 5 Abs. 3 SARS-CoV-2-Umgangsverordnung).

7-Tage-Inzidenz > 20

 

Hinweise zu den Fallzahlen und Meldungen

Erkrankungen an COVID-19 müssen von Ärzten, Angehörige eines anderen Heil- oder Pflegeberufs sowie Leitende von Gemeinschaftseinrichtungen unverzüglich an das zuständige Gesundheitsamt gemeldet werden. Rechtliche Grundlage ist das Infektionsschutzgesetz und die Corona-Meldepflicht-Verordnung. Diese Meldung muss spätestens 24 Stunden nach Feststellung dem zuständigen Gesundheitsamt vorliegen.  Die 18 Gesundheitsämter in Brandenburg müssen diese Zahlen spätestens am folgenden Arbeitstag an das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) melden. Neuinfektionen sind alle mittels PCR bestätigten Infektionsfälle. Jede gemeldete Zahl erfordert eine umfangreiche Prüfung und muss über eine spezielle Meldesoftware (SurvNet-Meldesystem) erfasst und spätestens am folgenden Arbeitstag dem Robert Koch-Institut (RKI) übermittelt werden.

Aufgrund des Meldeverzuges zwischen dem Bekanntwerden von Fällen vor Ort und der Übermittlung an das LAVG kann es Abweichungen zu den von den Landkreisen und kreisfreien Städten aktuell veröffentlichen Zahlen geben. Dies gilt insbesondere für die Wochenenden. Die gemeldeten Fallzahlen bilden ein Lagebild zu den genannten Zeiten ab. Für die Bewertung der Lage ist allerdings die Fallzahlentwicklung über einen längeren Zeitraum relevant. Etwaige statistische Ungenauigkeiten einer Momentaufnahme sind unvermeidbar.

Meldeverfahren: Das Land Brandenburg leitet täglich die Daten der laborbestätigten COVID-19-Fälle an das Robert Koch-Institut (RKI) weiter, die von den Landkreisen und kreisfreien Städten über die vom RKI zur Verfügung gestellte Meldesoftware SurvNet@RKI> bis spätestens 19:00 Uhr an das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) gemeldet wurden. Nach einer Plausibilitätsprüfung leitet das LAVG diese Daten bis spätestens 20:00 Uhr an das RKI weiter. Seitens des RKI erfolgen ab 20:00 Uhr weitere Prüfungs- und Auswertungsroutinen anhand eines Regelwerkes. Eine Voraussetzung ist unter anderem das Vorliegen eines positiven PCR-Befundes. Die Daten werden vom RKI einmal täglich jeweils um 0:00 Uhr aktualisiert und veröffentlicht.

Die Berechnung der 7-Tage Inzidenz erfolgt auf Grundlage des tatsächlichen Erkrankungsfalles bzw. bei Nichtvorhandensein des Meldedatums des Infektionsfalles dividiert durch die Anzahl der Einwohner mal 100.000. Neuinfektionsfälle, deren tatsächliches Erkrankungsdatum länger als 7-Tage zurückliegen finden bei der Berechnung der 7-Tage-Inzidenz keine Berücksichtigung. Eine Summation der Neuinfektionen als Rechengrundlage führt leider zu abweichenden Ergebnissen, da diese das tatsächliche Erkrankungsdatum nicht berücksichtigen.

Bei der Zahl der Genesenen handelt es sich um geschätzte Werte. Im Allgemeinen werden die aus dem ambulanten Bereich gemeldeten Infizierten nach 14 Tagen, gemäß RKI-Standard, als genesen betrachtet. Für die Gesundung eines Infizierten gibt es in Deutschland keine gesetzliche Meldepflicht. Aus diesem Grunde wird die Anzahl der Genesenen vom RKI in 100er Schritten gerundet.

Die Zahl der aktuell Erkrankten ergibt sich wie folgt: Gesamtzahl der laborbestätigten Fälle minus der geschätzten Zahl der Genesenen minus der Sterbefälle. Da es sich bei der Anzahl der Genesenen um einen Schätzwert handelt, wird die Zahl der aktuell Erkrankten vom RKI in 100er Schritten gerundet.


Zurück 1/5 Weiter »

Das könnte Sie auch interessieren