Brandenburg Dienstag, 06 April 2021 von Redaktion / Presseinfo

Brandenburger Hausarztpraxen mit erstmalig über 10.000 Impfungen pro Woche

Brandenburger Hausarztpraxen mit erstmalig über 10.000 Impfungen pro Woche

In Brandenburg wurden innerhalb einer Woche erstmalig über 10.000 Corona-Impfungen in Hausarztpraxen vorgenommen. Das teilte das Ministerium des Innern und für Kommunales mit. Seit Beginn der Impfkampagne haben insgesamt 349.164 Menschen eine Erst- und 106.997 Menschen eine Zweitimpfung erhalten. 

Das Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg teilte dazu mit: 

In Brandenburg haben seit Beginn der Impfkampagne 349.164 Menschen eine Erst- und 106.997 Menschen eine Zweitimpfung erhalten. Insgesamt wurden nach Angaben des Impflogistik-Stabes 456.161 Impfungen verabreicht (Stand 05.04.2021). In der abgelaufenen Kalenderwoche wurden insgesamt 63.933 Impfdosen verabreicht: 51.160 Erst- und 12.773 Zweitimpfungen.

Mehr als 40.000 Impfungen wurden dabei in den Impfzentren verabreicht, gefolgt von Arztpraxen mit rund 11.000 Impfungen sowie mobilen Impfteams und Krankenhäusern mit jeweils rund 6.000 Impfungen. In Brandenburg beteiligen sich seit Mitte März Arztpraxen an Corona-Schutzimpfungen, ihre Zahl liegt mittlerweile bei rund 260.

In der Kalenderwoche 13 wurden insgesamt 104.700 Impfstoffdosen nach Brandenburg geliefert. Damit hat Brandenburg seit Beginn der Impfkampagne 584.700 Impfstoffdosen erhalten. Mit Stand 05.04.2021 sind davon 456.161 Impfstoffdosen verabreicht worden. Das entspricht einem Anteil verimpfter Dosen von 78 Prozent. Der bundesweite Durchschnitt verimpfter Dosen aller Hersteller betrug in der vergangenen Kalenderwoche 75,3 Prozent (Quelle: impfdashboard.de).

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Bild: pixabay 

Das könnte Sie auch interessieren