Landkreis Inzidenz
Brandenburg Donnerstag, 18 März 2021 von Redaktion

EMA lässt Impfstoff von AstraZeneca wieder zu

EMA lässt Impfstoff von AstraZeneca wieder zu

Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hat den AstraZeneca Impfstoff wieder zugelassen. Demzufolge sind die Untersuchungen zu dem Ergebnis gekommen, dass die Corona-Schutzimpfung sicher ist und bisher kein höheres Risiko für Thrombosen nachgewiesen wurde. Nach Aussagen der EMA ist der Nutzen des Impfstoffes viel größer als die gesundheitlichen Risiken. Dennoch soll es eine Zusatzwarnung vor möglichen seltenen Blutgerinnseln im Beipackzettel geben, weil die EMA einen kausalen Zusammenhang nicht ganz ausschließen kann. Deshalb soll es auch noch tiefgreifendere Untersuchungen geben. Es wird erwartet, dass Deutschland und auch Brandenburg den Impfstoff in Kürze wieder freigeben werden.

 

Wegen Fällen von Thrombosen in zeitlichem Zusammenhang mit einer AstraZeneca-Impfung hatten Deutschland und andere EU-Länder die Verimpfung vorerst gestoppt. In Deutschland gab es 13 Fälle bei 1,6 Millionen Impfungen.

Red

Das könnte Sie auch interessieren