Landkreis
Brandenburg Montag, 14 Dezember 2020 von Redaktion / Presseinfo

102 Corona-Neuinfektionen an Brandenburger Schulen. 18 Kitas geschlossen

102 Corona-Neuinfektionen an Brandenburger Schulen. 18 Kitas geschlossen

Aus den Schulen im Land Brandenburg wurden 102 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das gab das Bildungsministerium heute bekannt. Darunter befinden sich 88 Schülerinnen und Schüler sowie 14 Lehrkräfte. Insgesamt sind landesweit 18 Kitas wegen Corona komplett geschlossen. 

Das Ministerium für Bildung, Juged und Sport des Landes Brandenburg teilte dazu mit: 

Mit einem täglichen Update meldet das Bildungs- und Jugendministerium (MBJS) die Corona-Zahlen des Vortags in Schulen und Kitas, darunter die Neuinfektionen und Quarantäne-Fälle. Aufgrund des Meldeverzugs zwischen den Gesundheitsämtern und den Einrichtungen vor Ort sowie der Übermittlung an das MBJS kann es zu Abweichungen der hier bekannten Fallzahlen von denen der Gesundheitsämter kommen.

Schulen

Eine strukturierte statistische Erfassung der Daten erfolgt tagesaktuell anhand der von den Schulen ans Ministerium übermittelten Fallzahlen.

Neuinfektionen in Schulen am 11.12.2020 (Freitag)

Landesweit wurden insgesamt 102 neue Infektionsfälle von den Schulen gemeldet, das sind 23 mehr als am Tag zuvor. Unter den 102 neu Infizierten sind 88 Schülerinnen und Schüler sowie 14 Lehrkräfte.

Quarantäne von Schülerinnen und Schülern

Von den Schulen wurden insgesamt 13.512 Quarantäne-Fälle bei Schülerinnen und Schülern gemeldet, das sind 501mehrals am Tag zuvor und entspricht einem Anteil von rund 4,6 Prozent aller 292.659 Schülerinnen und Schüler in Brandenburg. Für den begrenzten Zeitraum ihrer Quarantäne werden die Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht weiter unterrichtet. Dafür gibt es Notfallpläne in den Schulen. Unter den Schülerinnen und Schülern in Quarantäne gibt es aktuell 592 positiv getestete Schülerinnen und Schüler (0,2 Prozent aller Schülerinnen und Schüler).

Quarantäne von Lehrkräften

Aus den Schulen wurden insgesamt 914 Quarantäne-Fälle von Lehrerinnen und Lehrern gemeldet, das sind 26 weniger als am Tag zuvor und entspricht einem Anteil von rund 3,8 Prozent aller 24.159 Lehrkräfte an Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft. Das heißt aber nicht automatisch, dass diese Lehrkräfte nicht für den Unterricht zur Verfügung stehen. Vielmehr werden sie für Distanzunterricht und andere Aufgaben eingesetzt und sind im Dienst. Unter den Lehrerinnen und Lehrern in Quarantäne sind 168 positiv getestete Lehrkräfte (rund 0,7 Prozent aller Lehrkräfte).

Geschlossene Schulen

Am Freitag waren 6 Schulen wegen Corona komplett geschlossen, das ist eine weniger als am Tag zuvor und sind rund 0,7 Prozent aller 915 Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft. An 189 offenen Schulen waren 406 Lerngruppen* in Quarantäne.

Kindertagesstätten – Kitas

Eine strukturierte statistische Erfassung ist nicht möglich, da die Angaben ausschließlich auf den Meldungen der Kita-Träger beruhen, die in kommunaler oder freier Trägerschaft sind. Zu beachten ist auch, dass die Hortkinder (Hort=Kita) bereits in den Zahlen der Schulen enthalten sind, da Hortkinder die Schule besuchen.

Quarantäne von Kindern am 11.12.2020 (Freitag)

Nach den hier vorliegenden Meldungen waren insgesamt 2.382 Kinder in Quarantäne. Das entspricht einem Anteil vom 1,3 Prozent aller 184.996 in Kindertageseinrichtungen betreuten Brandenburger Kinder.

Quarantäne von Erzieherinnen und Erziehern

Nach den hier vorliegenden Meldungen waren insgesamt 392 Erzieherinnen und Erzieher in Quarantäne. Das entspricht einem Anteil von 1,7 Prozent aller 23.085 Erzieherinnen und Erziehern in Kindertageseinrichtungen.

Geschlossene Kitas

Nach den hier vorliegenden Meldungen waren 18 Kitas wegen Corona komplett geschlossen, das ist eine weniger als am Tag zuvor und entspricht knapp einem Prozent aller 1.958 Kitas. An 25 offenen Kitas waren einzelne Gruppen in Quarantäne.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren