Brandenburg Samstag, 28 März 2020 von Redaktion

Helfer für die Landwirtschaft. Webseite bringt Landwirte und Arbeiter zusammen

Helfer für die Landwirtschaft. Webseite bringt Landwirte und Arbeiter zusammen

Durch die Coronakrise sind viele Menschen in Deutschland ohne Arbeit und suchen kurzfristig nach Alternativen. Die Einreisebeschränkungen verzögern oder verhindern gar das Eintreffen aller Saisonarbeitskräfte. Dies hat nicht nur existenzbedrohende Folgen für die Landwirte, sondern auch für die Versorgung der Bevölkerung. Durch die jetzt fehlenden Saisonarbeiter drohen enorme Ernteausfälle. Ob Spargel, Gemüse, Obst oder andere landwirtschaftliche Produkte, überall werden zur Erntezeit Helfer gesucht.  Die Webseite www.land-arbeit.com vermittelt zwischen Landwirten und Helfern, die sich jeweils auf der Plattform anmelden und dann vermittelt werden. Etwa 10.000 Helfer sind bereits angemeldet, 40 landwirtschaftliche Betriebe ebenfalls, die ersten Vermittlungen laufen. 

Der Bedarf ist momentan noch überschaubar, da es teilweise noch zu kalt für Gemüesorten, wie beispielsweise Spargel ist, "aber in ein bis zwei Wochen werden die Landwirte nach Arbeitskräften lechzen. Die Grenzen sollen ja bis Mitte April dicht sein." sagen die beiden Macher der Seite Frederik Henn und Till Andernach. Sie selbst arbeiten in der Landwirtschaft bei der in Frankfurt (Oder) ansässigen Gemüse Genossenschaft plantAge eG. Ihre Mission ist es Vertrauen, Transparenz und Wertschätzung herzustellen, die Plattform ist ein Teil davon.

Wie gehen Landwirte, die Saisonarbeitskräfte suchen, vor?

Auf www.land-arbeit.com kommt man zu dem Formular, wo Landwirte ihren Bedarf eintragen können. Umgehend melden wir uns telefonisch um den Bedarf genau abzustimmen. In einem zweiten Schritt nutzen wir unsere Online Marketing Erfahrung, um Menschen im direkten Umkreis mit den passenden Fähigkeiten anzusprechen.

Wie gehen Menschen, die Arbeit suchen vor?

Auf www.land-arbeit.com können arbeitssuchende Menschen in einem Formular ihre Verfügbarkeit eintragen. Nach erfolgreicher Eintragung kontaktieren wir Arbeitssuchende, sobald sich ein Landwirt in Ihrer Nähe mit Bedarf anmeldet.

Wer steht hinter der Plattform

Frederik Henn; www.land-arbeit.com

Frederik Henn (28) von Berlin nach Brandenburg gezogen, um mit der Genossenschaft plantAge eG eine solidarische Landwirtschaft aufzubauen. www.plantage.farm “Mir ist es wichtig Wertschätzung für Lebensmittel zu erzeugen und die Arbeit aufzuzeigen, die in deren Anbau fließt. Landwirtschaft ist extrem harte und ausdauernde Arbeit, für die zumeist Menschen aus Osteuropa nach Deutschland kommen, weil es in Deutschland nicht genug Menschen gibt, die diese Arbeit machen möchten. In den letzten Tagen bekommen wir sehr viele Anfragen von Menschen, die raus aus der Stadt wollen, raus aus der Enge aufs Land wo sie gebraucht werden.”

Till Andernach, www.land-arbeit.com

Till Andernach (29) Ecommerce Unternehmer, Unternehmensberater und Online Marketer. Till lebt in Berlin und kennt Frederik aus dem gemeinsamen Studium International Business in Maastricht, NL. “Wir packen die Dinge am liebsten gleich an und finden Lösungen, wo andere nur Probleme sehen. Zudem verbindet uns die Leidenschaft für die Natur und gute Lebensmittel. In der Landwirtschaft werden jetzt dringend Arbeitskräfte gebraucht, ich möchte gerne Teil der Lösung sein und dafür sorgen, dass die Wirtschaft weiter läuft. Sowohl Landwirte als auch Menschen, die plötzlich Arbeit suchen müssen, sollten nicht in Existenznöte kommen. Die Landwirtschaft hat mit ihrem Potenzial die Bevölkerung zu versorgen eine extrem wichtige und sichernde Aufgabe. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass hier bald wieder Normalität einkehrt, dazu möchte ich beitragen”

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Hier gehts zum laufend aktualisierten Artikel

Das könnte Sie auch interessieren