Landkreis
Brandenburg Montag, 14 April 2008 von Helmut Fleischhauer

Neues Netzwerk wirbt für den Tagungsstandort Brandenburg

„Kongresse und Tagungen sind eine der großen Wachstumschancen für den Bran-denburg-Tourismus. Im neuen Netzwerk ‚Tagungen / MICE’* werden 27 führende touristische Anbieter aus Brandenburg künftig gemeinsam national und international für den Kongressstandort Brandenburg werben. Ich freue mich, dass das konsequente Themenmarketing unserer neuen Landestourismuskonzeption von der Tou-rismuswirtschaft im Land so gut angenommen wird. ‚Tagungen / MICE’ ist bereits das zweite touristische Netzwerk nach ,Aktiv in der Natur’.“
Das erklärte Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns anlässlich der heutigen Sitzung des Landesförderausschusses (LFA). Der LFA hat heute grünes Licht für die Förderung des Netzwerkes „Tagungen / MICE“ gegeben hat. Insgesamt existieren damit in Brandenburg bereits 17 Brachennetzwerke, die im Rahmen der GA**-Netzwerkförderung unterstützt werden.
„Vom neuen Tourismus-Netzwerk versprechen wir uns einen weiteren Zugang zum internationalen Markt“, sagte Minister Junghanns. „Die Zahl der internationalen Besucher in der Mark stieg in 2007 um 5 Prozent gegenüber dem WM-Jahr 2006. Auf Rang eins der internationalen Gästeliste in Brandenburg stehen die Niederlande mit mehr als 142.000 Übernachtungen in 2007 - ein kräftiges Plus von 14 Prozent gegenüber 2006. Auf Platz zwei rangieren die polnischen Gäste, die bei den Übernachtungen sogar ein Plus von 21,6 Prozent erreichen. Bei den Übernachtungen auf Platz drei steht Großbritannien“, so Minister Junghanns. Bei den Gästeankünften habe Schweden die Briten auf den vierten Platz verdrängt. Stärkster außereuropäischer Partner seien die Amerikaner.
„Im Netzwerk ‚Tagungen / MICE’ wirken leistungsstarke Brandenburger Hotels mit. Sie kooperieren mit Partnern, die das hochwertige Tagungs- und Übernachtungsangebot mit besonderen Attraktionen kombinieren. Dazu zählen unter anderem die Weiße Flotte Potsdam, das Unternehmen ‚Teamgeist’ als Anbieter von Incentive-Veranstaltungen sowie bereits heute die neue Metropolis-Halle im Filmpark Babelsberg, die im Herbst ihre Pforten öffnen wird“, erläuterte Minister Junghanns weiter.
Als Antragsteller für die Netzwerkpartner hat die „Vereinigung der brandenburgischen Tourismuswirtschaft e.V. (VBT)“ fungiert, die auch als Gesellschafter bereits die Interessen der Tourismuswirtschaft in der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH (TMB) vertritt. Die administrative Netzwerkführung wird bei der TMB liegen, die inhaltliche Arbeit wird ein Netzwerkmanager übernehmen. Die Fachverbände und Lobbyorganisationen sind über einen Beirat in die Aktivitäten des Netzwerkes einbezogen.
* Meetings, Incentive, Conventions and Events
** GA: Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“
Zur Information:
Das Bund-Länder-Förderprogramm GA bietet seit 2005 die Möglichkeit, Unterneh-mensnetzwerke zu fördern. Bund und Land können bei einem Fördersatz von 70% mit bis zu 500.000 EUR die Zusammenarbeit der Unternehmen unterstützen. Die Projekte haben eine Laufzeit von drei Jahren. Brandenburg war das erste Bundesland, das aus diesem Programm bereits seit 2006 ein touristisches Netzwerk fördert, das Netzwerk „Aktiv in der Natur“.
Quelle: Ministerium für Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren