Dienstag, 21.11.2017
*

Wolkig

2 °C
Südost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Dahme Spreewald Donnerstag, 11 August 2016 13:56 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Groß Leuthen: Am Mittwoch wurde die Polizei über eine großflächige Graffiti-Schmiererei an der Fassade eines Hauses in der Hauptstraße informiert. Auf einer Länge von fast 25 Metern hatten Unbekannte mit schwarzer Farbe Zahlen und ein Hakenkreuz aufgebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Deutsch Wusterhausen: Bei einem Vorfahrtunfall am Mittwochmittag stießen in der Hoherlehmer Straße ein FORD- und ein VW-Transporter zusammen. Verletzt wurde niemand. Trotz eines Gesamtschadens von rund 8.000 Euro blieben die Fahrzeuge fahrbereit. Am Nachmittag trafen sich im Birkenweg ein Wohnmobil und ein PKW MERCEDES. Schaden hier – rund 2.000 Euro.

Teupitz: In der Buchholzer Straße betrat ein Fußgänger am Mittwoch kurz nach 20 Uhr plötzlich und unvermittelt vor einem PKW MERCEDES die Fahrbahn, so dass die Autofahrerin nicht mehr reagieren, ausweichen oder bremsen konnte. Der 42-Jährige wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die Fahrerin erlitt einen Schock, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Luckau: Bei einem Auffahrunfall in der Dresdener Straße am frühen Mittwochnachmittag stießen ein PKW NISSAN und ein VW zusammen. Mit einem Schaden von rund 2.500 Euro blieben die Fahrzeuge fahrbereit.

Wildau: Ein 17-jähriger Radfahrer überquerte am Mittwochnachmittag die Richard-Sorge-Straße, ohne den nachfolgenden Verkehr zu beachten. Eine 16-jährige Kradfahrerin musste deshalb stark bremsen, stürzte und verletzte sich. Sie wurde in einem Krankenhaus behandelt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro.    

Zöllmersdorf: Bei Zöllmersdorf kollidierte am späten Mittwochabend ein PKW OPEL mit einem Reh. Das Tier verendete. Schadensbilanz am weiterhin fahrbereiten Auto – rund 2.000 Euro.

Waltersdorf: Mittwochabend kurz nach 20:00 Uhr kam eine 20-Jährige mit ihrem PKW von der Fahrbahn ab. Dabei kam das Fahrzeug in der Folge auf der Seite liegend im Straßengraben auf dem Apfelweg zum Stillstand. Die junge Frau wurde mit augenscheinlich leichten Verletzungen stationär in einem Krankenhaus behandelt. Andere Fahrzeugführer waren an dem Unfall nicht beteiligt. Der entstandene Sachschaden lässt sich noch nicht konkret beziffern. 

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten