Sonntag, 20.08.2017
*

Bedeckt

10 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Dienstag, 06 Dezember 2016 11:23 |  von Redaktion

Cottbuser Kindermusical: Feindliche Übernahme im Weihnachtsreich

Cottbuser Kindermusical: Feindliche Übernahme im Weihnachtsreich

Da kommt so ein Schwein mit Namen "Mr. Money Pig" in das Weihnachtsreich und übernimmt mit seiner neuartigen Erfindung die Gedanken und Fantasien der wichtigsten Helfer vom Weihnachtsmann. Doch damit nicht genug: Will er doch seine Erfindung auch ins Menschenland transportieren und damit den Menschen die Fanatsien rauben. Das heiligste aller Wesen im Märchenland "der Engel der Weihnacht" ist somit in Gefahr. Kann der Engel gerettet werden? Und was haben der böse Wolf, die Schneekönigin, der Zauberer Fartulan und die Hexe Dämonia damit zu tun?

Es wird bunt, zauberhaft und musikalisch im neuen Weihnachtsmusical vom COTTBUSER KINDERMUSICAL. Am 18. Dezember stehen ca. 100 Kinder und Jugendliche des Ensembles auf der großen Bühne in der Stadthalle vor ausverkauftem Saal und spielen die Premiere von "Engel der Weihnacht". Das Buch und die Regie stammt vom künstlerischen Leiter des Ensembles Torsten Karow, der auch größtenteils die weihnachtlichen Melodien beigesteuert hat. Im Zusammenspiel mit den zauberhaften Choreographien von Camillo Heilscher und Verena Otto erwartet das Publikum wieder ein besinnlicher und dennoch schwungvoller Adventssonntag. "So eine große Bühnenshow kann aber nur mit der zahlreichen Hilfe unseres Fördervereins und den Eltern der Kindern über die Bühne gehen.", so Ronny Schröter, der als neuer Ensemblemanager seit Oktober die Fäden in der Hand hält. "Die Zusammenarbeit mit allen Gewerken, sei es Bühnenbau, die Kostüme oder die Maske laufen auf Hochtouren und so langsam merkt man allen beteiligten dann doch eine kleine Anspannung an.", so der Ensemblemanager weiter. Das Publikum kann sich auf eine weihnachtliche Geschichte mit viel Tanz, Gesang und Spiel freuen.

wer keine Tickets bekommen konnte, dem sei das Musical "Zauber der Magie" empfohlen, welches im April 2017 im Konservatorium aufgeführt wird. Der Vorverkauf dafür läuft bereits und die Karten gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten