Sonntag, 22.10.2017
*

Bedeckt

10 °C
Ost 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Montag, 05 September 2016 12:59 |  von Redaktion

19. Lausitzer Herbstmarkt in Cottbus

19. Lausitzer Herbstmarkt in Cottbus

Der Herbst hält wieder Einzug in Cottbus. Und wie jedes Jahr findet von Ende September bis Anfang Oktober der Lausitzer Herbstmarkt statt. 

Vom 24.09. bis 03.10.2016 wird in der Innenstadt von Cottbus zum 19. Male eine einzigartige Erlebniswoche für Groß und Klein stattfinden. Das ländliche Leben der Lausitz mit alten Bräuchen und modernen Gegebenheiten soll in die Stadt geholt werden und den Besuchern und Einwohnern zeigen, wie schön und interessant diese Region eigentlich ist. Ansässige Handwerker und Gewerbetreibende, aber auch reisende Händler der umliegenden Region nutzen die Gelegenheit ihre Leistungsvielfalt zu präsentieren.  

So wird der Handel mit 40 Ständen unter anderem durch Produkte wie Zwiebelzöpfe, Imkereierzeugnisse, Schafwolle und Holzwaren geprägt. Obst und Gemüse, frische Eier direkt vom Bauernhof, Milchprodukte, Fleisch- und Wurstwaren aus regionaler ökologischer Haltung bietet der Markt mit ca. 20 Erzeugern und Händlern auf dem Altmarkt und dem Oberkirchplatz.  

Ein besonderer Anziehungspunkt wird wieder das Tierzelt auf dem Oberkirchplatz sein, welches auf über 1000m² eine reichhaltige Tierschau bietet. Gerade für Kinder ist es ein besonderes Erlebnis – denn wann zeigen sich schon mal Ferkel, Schafe oder Ziegen mitten in der Stadt? Neben heimischen Nutztieren wie Kühe, Schweine und Pferde kann man auch Alpakas, Lamas, verschiedene Vogelarten und Biberratten sehen.

Im großen Teich mitten im Zelt werden viele verschiedene Enten- und Gänsearten schwimmen. Beispielsweise werden Hawaiigänse zu sehen sein, von denen es nur noch 1000 Stück gibt, sowie australische Hühnergänse, die wie Wildschweine grunzen können.  

Rund um den Herbstmarkt wird es auch wieder besondere Aktionen und Thementage auf dem Oberkirchplatz und dem Altmarkt geben. Nicht ohne Grund ist die Region so bekannt für seine zahlreichen Traditionen. Am ersten Wochenende können die Besucher Günter Buchan beim Fischernetze knüpfen über die Schulter schauen. Auch der Heimatverein Döbbrick wird vor Ort sein und typisch sorbisch - wendische Traditionen wie das Korbflechten und die Perlenstickerei näherbringen.  

Die Leine wird gespannt, das Waschbrett rausgeholt ... Die Spiel- und Trachtengruppe Domowina e.V. zeigt Ihnen, wie ein echter Waschtag von früher zu statten ging. Zudem werden sie den Besuchern das traditionelle Sauerkrautstampfen vorführen.  

Die typischen Spreewälder Holzpantoffeln kann man am Stand von Schuhmachermeister Frank Lubosch bestaunen. Sein Geschäft in Märkische Heide betreibt er nunmehr in dritter Generation. Seit 1930 ist der Betrieb in Familienbesitz. Er ist Spezialist auf dem Gebiet der Holzpantoffelherstellung und stellt sein Handwerk am zweiten Veranstaltungswochenende auf dem Bauernmarkt vor.  

Um die Besucher zu unterhalten, wird es ein kulturelles Rahmenprogramm geben. Auf der Altmarkt-Bühne werden regionale Künstler von angenehmer Unterhaltungsmusik über zünftige Blasmusik bis hin zu traditionellen Tänzen ihr Können zeigen. Hierbei wird die Darstellung des sorbischen Brauchtums besondere Beachtung finden. 

Die Musiker Drjewjanki setzen am Freitag, den 30. September die Tradition sorbischer Volksmusikanten fort. So lassen sie Instrumente wie den Brummtopf, die Maultrommel, die Mandoline, die Schalmei und den sorbischen Dudelsack erklingen.

Am Dienstag, den 29. September ist der Tag ganz unseren kleinen Besuchern gewidmet. Mit dem Verein Mädchen in Aktion kann rund um das Thema Bauernhof gebastelt werden. Außerdem findet eine große Bauernmarktrallye statt, bei der die Kinder ihr Wissen und Können zu diesem Themengebiet unter Beweis stellen können.  

Beim Kartoffelstempeln am Donnerstag, den 1. Oktober können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen.  

Am 3. Oktober bekommt Cottbus königlichen Besuch. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen des großen Majestätentreffens. Die Hoheiten der Region werden sich auf der Bühne auf dem Altmarkt den Fragen der Leinölfee Yvonne Schulz stellen und aus ihrem Leben plaudern. So können die Besucher z.B. einen Einblick in den Alltag der Gubener Apfelkönigin, der Forster Rosenkönigin oder der Brandenburger Erntekönigin gewinnen und sich am Ende Autogramme mit persönlichen Widmungen holen.

pm/red

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten