Sonntag, 20.08.2017
*

Wolkig

20 °C
West-Südwest 5 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Donnerstag, 01 September 2016 14:52 |  von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Am Mittwochnachmittag kam es im Schwimmbad in der Sielower Landstraße zu Nötigungen auf sexueller Grundlage. Zwei 17 und 18 Jahre alte afghanische Asylbewerber näherten sich zunächst zwei 14 und 15 Jahre alten Mädchen in einem Schwimmbecken spielerisch, drückten sie aber anschließend gegen eine Wand, stießen sie unter Wasser, küssten und berührten sie unsittlich entgegen deren Willen. Erst später konnten die Mädchen auf sich aufmerksam machen, ihre Eltern und die Polizei wurden informiert. Weitere Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Cottbus: Körperverletzungen und gegenseitige Beleidigungen wurden der Polizei am Mittwoch nach 19:00 Uhr aus Groß Gaglow gemeldet. An einer Fußgängerampel Am Seegraben soll ein Autofahrer drei 15-jährige Asylbewerber ausländerfeindlich beleidigt haben. Diese sollten den Mann zuvor als „Nazi“ beleidigt haben. Ein afghanischer Jugendlicher soll daraufhin gegen die PKW-Tür getreten haben. Der Fahrer stoppte, stieg aus und griff den Asylbewerber und zog ihn in Richtung eines Gebüsches. Dieser trat allerdings den Autofahrer. Anzeigen wegen Beleidigungen, Sachbeschädigungen und Körperverletzungen wurden aufgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Cottbus: Eine Autofahrerin verursachte am Mittwochabend gegen 19:30 Uhr auf einem Parkplatz in der Leipziger Straße einen Verkehrsunfall. Mit 2,19 Promille alkoholisiert fuhr die 48-Jährige mit ihrem PKW SKODA rückwärts beim Einparken gegen einen FORD. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe richterlich angeordnet.

Cottbus: Mit einem Schaden von rund 1.000 Euro endete am Mittwochnachmittag ein Auffahrunfall in der August-Bebel-Straße/ Ecke Bahnhofstraße. Die beteiligten PKW VW blieben fahrbereit, die Fahrzeuginsassen unverletzt.

Cottbus: Weil beide Autofahrer annahmen, „Grün“ zu haben und durch die tiefstehende Sonne geblendet waren, stießen am Mittwoch gegen 17:45 Uhr auf dem Nordring ein PKW OPEL und ein MERCEDES zusammen. Dabei verletzte sich ein 21-jähriger Fahrer. Der Schaden an den Autos wurde mit rund 10.000 Euro bilanziert.                  

Cottbus: Polizeibeamte kontrollierten am Mittwoch in der Straße der Jugend einen 40 Jahre alten Mann. Er hatte ein Tütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen bei sich. Die Drogen wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Cottbus: Am Donnerstagvormittag wurden in der Sandower Hauptstraße und Am Nordrand zwei Radfahrerinnen bei Verkehrsunfällen verletzt. Nach einem Zusammenstoß mit einem PKW NISSAN wurde eine 63-Jährige verletzt. Eine 54-jährige Radlerin fuhr gegen ein parkendes Fahrzeug und stürzte. Beide Frauen mussten zur Behandlung ins CTK gebracht werden. 

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten