Landkreis
Welzow Mittwoch, 29 Oktober 2008 von Helmut Fleischhauer

Landrat zum Arbeitsbesuch in Welzow

Landrat zum Arbeitsbesuch in Welzow

Am Mittwoch, dem 05. November 2008, setzt Landrat Dieter Friese seine Arbeitsbesuche im Landkreis Spree-Neiße fort und trifft sich in der Stadt Welzow mit dem Stellvertreter des Bürgermeisters, Detlef Pusch. Am Vormittag wird es dabei eine interne Gesprächsrunde zu kommunalpolitischen Themen geben. Zu den Schwerpunkten dieser Beratung, an der auch die Dezernenten des Landkreises und die Führungsebene der Welzower Stadtverwaltung teilnehmen, gehören u.a. Infrastrukturmaßnahmen wie die Ortsanbindung der Stadt an die B 169, der Ausbau der Kreisstraße K 7121 oder Informationen zu den Projekten Alter Bahnhof oder Archäotechnisches Zentrum, weiter die bergbauliche Entwicklung nach dem Braunkohleplan Tagebau Welzow-Süd, die Schulsituation im Bereich der Oberschule, die Ärzteversorgung, die Entwicklung des Flugplatzes Welzow und Fragen des kommunalen Haushalts.
Den Auftakt für die Arbeitsreise des Landrates wird jedoch zuvor eine Gesprächsrunde mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule bilden. Friese hat sich für die 2. Stunde bei der Klasse 6 im Unterricht „Politische Bildung“ angemeldet und wird ganz sicher nicht nur als stiller Gast im Klassenzimmer sitzen, sondern auch aus seinem Leben erzählen und Fragen beantworten.
Ab 13:00 Uhr werden sich Landrat und Bürgermeister im Stadtgebiet umschauen und dabei u.a. die Potsdamer Straße feierlich einweihen sowie das Areal des östlichen Stadtrands und der Deponie besichtigen.
Ein weiteres Mal lädt Landrat Dieter Friese dann am Nachmittag von 16:00 bis 17:30 Uhr alle interessierten Einwohner/innen der Stadt Welzow zum „Einwohner-Kaffeeklatsch“ ein. In der „Alten Dorfschule“, Schulstraße 6 in 03119 Welzow gibt es Kaffee und Kuchen gratis für all diejenigen, die mit dem Politiker einfach mal über dies und das reden möchten. Landrat Friese will auf diese Weise noch intensiver den Kontakt zur Bevölkerung in den Städten und Ämtern suchen. „Diese Nachmittagsstunde gehört ausschließlich den Einwohnern und die Themen werden sich bei Kaffee und Kuchen ganz von selbst ergeben“, so ist sich Friese sicher, der sich sehr freut, dass er in der Bäckerei Dreißig einen Partner und Sponsor für seine Idee gefunden hat.
Traditionsgemäß wird sich Friese im Rahmen seines Arbeitsbesuches am Abend auch noch mit dem ehrenamtlichen (Orts-)Bürgermeister des Ortsteiles Proschim der Stadt Welzow treffen, der somit auch die Gelegenheit erhält, eventuell bestehende Sorgen und Probleme mit dem Landrat persönlich zu besprechen.
Quelle: Landkreis Spree-Neiße

Das könnte Sie auch interessieren