Landkreis
Tschernitz Freitag, 17 September 2021 von Redaktion

B156 gesperrt: LKW-Fahrer stirbt nach Unfall bei Tschernitz

B156 gesperrt: LKW-Fahrer stirbt nach Unfall bei Tschernitz

Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei wurden am Freitag kurz vor 13:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 156 bei Tschernitz (Landkreis Spree-Neiße) gerufen. Der Fahrer eines LKW war beim Überqueren der Bundesstraße aus Richtung Friedrichshain mit einem vorfahrtberechtigten PKW OPEL zusammengestoßen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes kippte der LKW um und der 38-jährige Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen, denen er trotz Reanimation am Unfallort erlag. Die beiden PKW-Insassen trugen schwere Verletzungen davon, die eine stationäre Einweisung ins Krankenhaus erforderten.

Zur Höhe der Sachschäden liegen bislang keine Informationen vor, jedoch mussten für beide Fahrzeuge Abschleppdienste angefordert werden. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurden Fachgutachter der DEKRA an den Unfallort angefordert. Die Vollsperrung der Bundesstraße sorgt bis in die Nachmittagsstunden für erhebliche Verkehrsbehinderungen.

B156 gesperrt: LKW-Fahrer stirbt nach Unfall bei Tschernitz; Foto: Blaulichtreport Lausitz

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus und Spree-Neiße

Guben, Cottbus: Polizei und Feuerwehr wurden am Donnerstag gegen 22:15 Uhr in die Goethestraße in Guben gerufen, da Anwohner dort einen ausgelösten Feuermelder gehört hatten. Brandgeruch oder gar ein Feuer stellten die Kameraden der Feuerwehr nicht fest. Vielmehr handelte es sich um einen Fehlalarm. In Cottbus rückten Feuerwehr und Polizei kurz nach Mitternacht am Freitag aus, da Nachbarn in der Hermann-Hammerschmidt-Straße wiederum einen ausgelösten Feuermelder gehört haben. Auch hier handelte es sich um eine fehlerhafte Auslösung.

Cottbus: Freitagmorgen ereignete sich an der Kreuzung Rudolf-Diesel-Straße/Ecke Dissenchener Turnstraße ein Vorfahrtunfall, an dem ein PKW AUDI und ein VW beteiligt waren. Mit Schäden von über 10.000 Euro waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit. Die beiden 60 und 30 Jahre alten Insassen des VW klagten im Anschluss über Schmerzen und wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Guben: Zwei Busse stießen Donnerstagmittag auf einem Parkplatz an der Kaltenborner Straße zusammen. Es entstanden dabei Sachschäden von rund 2.000 Euro. Verletzt wurde dabei niemand.

Spremberg: Nach einer Unachtsamkeit des Fahrers stieß Donnerstagnachmittag gegen 16:00 Uhr ein LKW gegen einen Grundstückszaun an der Heinrichsfelder Allee. Der so entstandene Sachschaden wurde mit rund 1.000 Euro angegeben. Verletzt wurde niemand.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo

Foto: Blaulichtreport Lausitz

Das könnte Sie auch interessieren