Teichland Freitag, 17 Februar 2012 von Frank Gutschmidt

Anwohner klagen über Lärmbelastung

Während im Speckgürtel von Berlin Tausende gegen Fluglärm demonstrieren, machten uns betroffene Anwohner des Kraftwerkes Jänschwalde darauf aufmerksam, dass auch sie in jedem Winter vergleichbarem Lärm ausgesetzt sind.
Die im Dauerfrost der vergangenen Tage im Kraftwerk zum Auftauen der angelieferten Rohbraunkohle eingesetzten Triebwerke führen zu massiven Belästigungen, so etwa bei Ostwind in Maust.
Die Geräusche seien die ganze Nacht über zu hören gewesen und überschritten den betroffenen Anwohnern zufolge den für die Nachtruhe geltende Wert von 45 dB.
Quelle: GRÜNE LIGA Umweltgruppe Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren