Spremberg Donnerstag, 13 Dezember 2018 von Redaktion

Musikschulfestival "Soundcity" 2020 kommt nach Spremberg

Musikschulfestival "Soundcity" 2020 kommt nach Spremberg

Spremberg kann sich schon einmal einstimmen. Im Jahr 2020 richtet die Stadt das Festival "Soundcity" der Musikschulen im Land Brandenburg aus. Der Vorstand des Verbandes der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e. V. hat sich einstimmig für Spremberg als Ausrichterstadt entschieden.

Dazu teilte die Stadt Spremberg mit:

Bürgermeisterin Christine Herntier sagt: „Wir freuen uns riesig, dass unsere Bewerbung für das Festival vom 26. bis 28. Juni 2020. beim Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg so großen Zuspruch gefunden hat. Die Stadt Spremberg wird eine würdige Gastgeberstadt für das tolle Musikfestival 2020 sein. In der Vergangenheit haben wir bereits mehrfach bewiesen, dass wir große Veranstaltungen durchführen und ausrichten können, bestes Beispiel ist der Brandenburgtag im Jahr 2014.“

Ausgehend von der Bedeutung der Musik- und Kunstschulen im Land Brandenburg im Bereich der bildenden Kunst stellt das Festival der Musik- und Kunstschulen – „Soundcity“ den Höhepunkt der Ausbildung von Kindern und Jugendlichen aller Musik- und Kunstschulen im Land Brandenburg dar. Dies wird unter anderem an Teilnehmerzahlen von bis zu 2.000 aktiven Musikerinnen und Musikern an den vergangenen Festivals deutlich. Den Einwohnern der Stadt bietet sich somit die Chance, ein großes kostenfreies Kulturangebot zu erleben.

Die Stadt Spremberg war bereits im Jahr 2007 Gastgeber dieser Veranstaltung, die damals noch unter dem Namen Landesmusikschultage durchgeführt wurde und sie ist noch heute vielen Sprembergerinnen und Sprembergern in positiver Erinnerung. Aber auch die örtlichen Gewerbetreibenden, sei es im Gastronomiebereich oder im Hotel- und Dienstleistungsgewerbe partizipierten von der Durchführung dieser Veranstaltung. Für die Außenwirkung einer Stadt ist eine solche Veranstaltung mit diesem landesweiten Zuspruch ebenfalls von grundlegender Bedeutung und sie unterstreicht die Leistungsfähigkeit der Stadt und der Region.

red/pm

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote