Landkreis Inzidenz
Schenkendöbern Donnerstag, 25 März 2021 von Redaktion / Presseinfo

Küchenbrand in Schenkendöbern

Küchenbrand in Schenkendöbern

Feuerwehrkräfte mussten gestern Abend nach Schenkendöbern ausrücken. In einem Einfamilienhaus brannte es in einer Küche. Laut Angaben der Polizei wurde beim Kochen ein Topf auf dem Herd vergessen. Die Bewohner blieben unverletzt und das Haus bewohnbar. 

Die Polizei teilte weiter dazu mit: 

Schenkendöbern: Polizei und Feuerwehr wurden am Mittwoch gegen 19:00 Uhr zu einem Feuer in einer Küche in einem Einfamilienhaus in der Bärenklauer Straße gerufen. Nach ersten Ermittlungen konnte als Brandausbruchsstelle ein vergessener Topf auf einem Herd lokalisiert werden. Durch die Flammen wurde die Küchenzeile stark beschädigt. Das Wohnhaus selbst blieb bewohnbar und die Bewohner unverletzt. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Weitere Polizeineldungen aus Cottbus / Spree-Neiße: 

Siehe auch: Polenböller in der Hand explodiert. Cottbuser schwer verletzt (hier klicken)

Cottbus und LK SPN: Am Mittwochabend wurde im Cottbuser Stadtteil Sandow ein weißer FIAT Ducato gestohlen und in der Nacht zum Donnerstag ein schwarzer KIA Sportage im Birkenweg in Guben. Des Weiteren versuchten Unbekannte in Jänschwalde, einen PEUGEOT Boxer zu entwenden. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des Kleintransporters sowie des SUV.

Cottbus: Unbekannte Täter zapften in der Nacht zum Donnerstag in der Hegelstraße etwa 400 Liter Dieselkraftstoff aus einem LKW-Tank ab. Der so entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. 

Cottbus: Am Donnerstagvormittag kam es in einem Verbrauchermarkt in der Karl-Liebknecht-Straße zu einem Geldbörsendiebstahl. Eine 70-jährige Rentnerin hatte ihr Eigentum nur einen kurzen Moment aus den Augen verloren und schon war ihr Portemonnaie weg. Darin befanden sich persönliche Dokumente sowie Bargeld. In diesem Zusammenhang gibt die Polizei nochmals folgende eindringlichen Hinweise: Geldbörsen und Handtaschen gehören nie in den Einkaufswagen! Bewahren Sie Geldbörsen nach Möglichkeit in verschließbaren Innentaschen Ihrer Bekleidung auf! Achten Sie darauf, dass Taschen/ Handtaschen immer geschlossen sind, damit Täter nicht ungehindert an Ihre Geldbörse herankönnen! Nehmen Sie grundsätzlich nur so viel Bargeld mit, wie Sie voraussichtlich für Ihren Einkauf benötigen.

Cottbus: Nach einer Unaufmerksamkeit bei einem Abbiegevorgang in der Zielona-Gora-Straße kam es am Donnerstag gegen 10:45 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW VW und einer nicht mit Fahrgästen besetzten Straßenbahn. Die Höhe des Sachschadens an den weiter fahrbereiten Fahrzeugen beträgt etwa 8.000 Euro.

Cottbus, A15: Beamte der Bundespolizei riefen am Mittwochmorgen kurz nach 06:00 Uhr die Autobahnpolizei, da sie einen PKW PORSCHE zwischen den Ausfahrten Cottbus-West und –Süd festgestellt und abseits der Autobahn kontrolliert hatten. In dem Fahrzeug wurden mehrere Kanister mit einer unbekannten Flüssigkeit festgestellt, bei deren Test eine positive Reaktion auf Amphetamine angezeigt wurde. Die drei Insassen im Alter von 29 bis 33 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Sowohl das Auto wie auch die Substanzen wurden sichergestellt. Im Rahmen des eingeleiteten Ermittlungsverfahrens muss nun ein Gutachten klären, um welche Substanzen es sich bei den festgestellten Flüssigkeiten handelt.

Forst: Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam Zutritt zu einem Firmengebäude in der C.-A.-Groeschke-Straße und durchwühlten die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Was im Einzelnen entwendet wurde sowie die Gesamtschadenshöhe sind gegenwärtig Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren