*

Heiter

13 °C
Ost 1.1 km/h

Schenkendöbern Donnerstag, 27 September 2018 von Redaktion

Mann bei Verkehrsunfall nahe Schenkendöbern ums Leben gekommen

Mann bei Verkehrsunfall nahe Schenkendöbern ums Leben gekommen

Bei einem schweren Verkehrsunfall nahe Schenkendöbern ist gestern ein 34-jähriger Mann aus Polen ums Leben gekommen. Zwei weitere Männer wurden schwer verletzt. Die Straße war stundenlang gesperrt. 

Die Polizei teilte dazu mit:

Gegen 18:30 Uhr ereignete sich bei Schenkendöbern ein schwerer Verkehrsunfall. Ein PKW VW, besetzt mit drei Personen, fuhr auf einen FIAT-Transporter auf. Dieser stand wegen eines technischen Defekts mit eingeschalteter Warnblinkanalage an der Unfallstelle. Durch die Wucht des Aufpralls wurden ein 28 und ein 29 Jahre alter Pole schwer verletzt. Ein 34-jähriger Fahrzeuginsasse aus Polen verstarb noch vor Ort.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Verkehrsunfallaufnahme war die Straße bis gegen 22:30 Uhr voll gesperrt. Zur Klärung der Unfallursache kamen Spezialisten der DEKRA vor Ort zum Einsatz. Die Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus und dem Landkreis Spree-Neiße

Cottbus:  Am Mittwoch wurde die Polizei über zwei Autodiebstähle informiert. Aus der Spremberger Vorstadt verschwanden ein PKW MAZDA und ein HONDA. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden der Fahrzeuge.

Cottbus: Eine Parkplatzkarambolage ereignete sich am Mittwoch gegen 17:10 Uhr in der Sielower Chaussee, an der ein PKW MERCEDES und ein HONDA beteiligt waren. Der entstandene Blechschaden wurde mit rund 1.000 Euro angegeben.

Burg:  Mit intensiver Gewalt gingen bisher unbekannte Einbrecher bei ihrem Vorhaben vor, am Mittwoch in ein Wohnhaus in Burg einzudringen. Da die Kriminellen scheiterten, versuchten sie es an der Garage, aus der sie letztlich ein hochwertiges Fahrrad stehlen konnten. Kriminaltechniker sicherten am Tatort zahlreiche Spuren. Eine konkrete Schadenssumme ist derzeit nicht bekannt.  

Jämlitz: Am Mittwoch wurde die Polizei über einen PKW Diebstahl in Jämlitz informiert. Unbekannte hatten einen PKW MERCEDES entwendet. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des schwarzen CLS.

Guben: In der Corona-Schröter-Straße versuchten Autodiebe, einen PKW HONDA zu stehlen. Am Mittwochnachmittag wurde bekannt, dass Unbekannte gewaltsam in das Fahrzeug gelangt waren und die Schlösser beschädigt hatten. Ein Starten des Motors scheiterte offensichtlich. Dennoch wurde durch die Beschädigungen ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro verursacht.

Schönheide, Cottbus, Simmersdorf: Bei Schönheide, Cottbus und Simmersdorf kollidierten am Mittwochabend und am frühen Donnerstagmorgen ein PKW FORD, ein BMW und ein SKODA mit Wildtieren. Ein Reh flüchtete verletzt, zwei weitere verendeten vor Ort. Die Blechschäden wurden mit rund 1.500, 5.000 und 1.000 Euro angegeben.

A 15, Roggosen:  Kurz vor Mitternacht kontrollierten Polizeibeamte am Mittwoch auf der BAB 15 bei Roggosen einen PKW BMW und seinen Fahrer. Ein Drogenvortest bei dem 37-Jährigen reagierte positiv auf Amphetamine. Eine beweissichernde Blutprobe wurde veranlasst.

red/pm

 

Das könnte Sie auch interessieren