*

Bedeckt

0 °C
Ost 1.1 km/h

Peitz Dienstag, 30 Oktober 2018 von Redaktion

Peitzer Fischer rechnen wieder mit rund 500 Tonnen Karpfen

In der Fischer- und Festungsstadt Peitz holen die Fischer derzeit wieder die Netze ein. Allein am Wochenende waren tausende Menschen zum großen Abfischen am Hälterteich gekommen, um den Fischern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Die Peitzer Teichwirte rechnen auch in diesem Jahr mit rund 500 Tonnen Karpfen.

Mehr Infos zum aktuellen Abfischen gibt es im Titelvideo.

Nach und nach werden die Teiche in und um Peitz in diesen Tagen trockengelegt, um vor allem den beliebten Speisefisch für die Festtage zum Jahresende aus dem Wasser zu holen. Allerdings bekommen auch die Teichwirte den vergangenen warmen Sommer zu spüren. Die Fische haben dadurch weniger gefressen und nun dementsprechend weniger Gewicht auf der Waage. Weitere Verluste sind durch Kormorane und Reiher leider Gewohnheit in der Teichwirtschaft. Mittlerweile gibt es vom Land dafür eine finanzielle Entschädigung, die allerdings nur einen Teil der Verluste abdeckt. Ab Mitte November soll dann der größte Teich im Gebiet abgefischt-der Neuendorfer Teich. Danach beginnt auch schon der Verkauf des frischen Fisches, damit er pünktlich an Weihnachten und Silvester auf den Tellern landen kann.

Red

 

Das könnte Sie auch interessieren