Landkreis
Peitz Freitag, 13 Mai 2016 von Redaktion

Peitzer Theater in Spree-Neiße Region immer beliebter - Rekordspielzeit beendet

Peitzer Theater in Spree-Neiße Region immer beliebter - Rekordspielzeit beendet
Mit mehr als 1030 Zuschauern zum Ende der Saison festigt das einzige Repertoirtheater des Spree-Neiße Kreises immer mehr seine Stellung als kultureller und auch tourischter Anziehungspunkt in der Fischerstadt.
 
''Wir sind überwältigt! Ob unser Stammpublikum, unsere treuen Seniorengruppen in den Sonderveranstaltungen oder die vielen neuen Fans aus allen Teilen des Landkreises und auch Cottbus... Der hohe Zuspruch ist die größte Anerkennung für uns und gibt unseren 25 ehrenamtlichen Mitgliedern die nötige Power um neue Ideen umzusetzen, die Qualität zu steigern und dem Publikum unterhaltsame Abende zu bescheren'', sagte Vereinsleiter Jens Jupe.
Die Power war auch nötig, denn zum ersten Mal standen vier Premieren und vier Inszenierungen aus dem Repertoire im Programm der Theatertruppe. Aufgeführt wurden sie an den Wochenenden zwischen September und April.
 
''Ich bin unfassbar stolz auf unsere Truppe! Neben Schule, Studium und Job stellen wir einen kompletten Spielplan auf die Beine. Ausstattung, Aufführungsgebühren, Kostüme, alles finanzieren wir mit unseren Einnahmen und den Mitgliedsbeiträgen- ganz ohne staatliche Kunst- bzw. Kulturförderung. Zudem arbeiten wir stetig daran, unser Bühnenspiel zu verbessern und die technische Ausrüstung zu erneuern'', sagte der künstlerische Leiter Benjamin Kühn. ''Und wir haben gezeigt, dass wir auch -Drama- können''.
 
In der Regel bringen die Peitzer Laiendarsteller Komödien und Kinderstücke auf die Bühne. In der letzten Spielzeit haben aber auch die Parabel ,,Zweifel'' und das Horrordrama ,,Amber Hall'' die Zuschauer begeistert. Begeistert von der Peitzer ,,Zweifelinszenierung'' waren vor allem auch die Theatermacher aus dem restlichen Brandenburg bei den Brandenburgischen Amateurtheatertagen in Rüdersdorf, wo sich die Theater Company zum ersten Mal präsentierte.
 
Je nach Inszenierung finden zwischen 30 und 50 Theaterfreunde Platz vor der Peitzer Rathausbühne, die mittlerweile weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Mit wachsender Besucherzahl aus den Regionen um Guben, Forst oder Burg etabliert sich die Theater Company Peitz immer mehr als ,,Kreistheater''.
 
Die Proben für die kommende Spielzeit ab Oktober laufen bereits auf Hochtouren. Erste Infos zu den neuen Inszenierungen gibt es auf der Webseite unter www.theatercompany-peitz.de oder via Facebook.

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren