Landkreis Inzidenz
Neuhausen/Spree Donnerstag, 04 März 2021 von Redaktion

Bauarbeiten an Ortsumfahrung Cottbus ruhen. Munitionsreste werden gesprengt

Bauarbeiten an Ortsumfahrung Cottbus ruhen. Munitionsreste werden gesprengt

Update um 11:20 Uhr. Die Sprengung verlief erfolgreich und ohne Probleme. Der Verkehr auf der B168 ist wieder freigegeben.

Originalmeldung: Am heutigen Donnerstag werden an der B168 nahe Neuhausen/Spree Reste von Weltkriegsmunition gesprengt, die in Vorbereitung auf die Bauarbeiten an der Ortsumgehung Cottbus gefunden wurden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst ist im Einsatz, die B168 wird ab 10:30 Uhr bis etwa 11:30 Uhr zwischen Cottbus und Forst gesperrt.

Funde bei Bauarbeiten

Die Bauarbeiten am zweiten Bauabschnitt der Ortsumfahrung Cottbus sind gestartet, derzeit entsteht eine Wildbrücke. Im Zuge der Beräumung des Baufeldes wurden Granaten und Teile davon aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Heute werden sie vor Ort gebündelt gesprengt, dafür wird die bestehende Bundesstraße auf Höhe Haasow (Landkreis Spree-Neiße) gesperrt.

Ortsumfahrung soll bis 2025 fertig sein

Der zweite Bauabschnitt der Ortsumfahrung Cottbus soll bis 2025 fertiggestellt sein und an einer neuen Autobahnauffahrt zur A15 münden. Sie wird 8,2 Kilometer lang und soll den Straßenverkehr in Cottbus entlasten.

Alle Infos zum Projekt ->> Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren