Landkreis
Forst (Lausitz) Dienstag, 08 Juni 2021 von Redaktion / Presseinfo

Polizei deckt Großschleusung auf A15 bei Forst auf

Polizei deckt Großschleusung auf A15 bei Forst auf

Auf der A15 bei Forst wurde heute Morgen eine Großschleusung aufgedeckt. Bundespolizisten wollten einen aus Polen kommenden Autofahrer kontrollieren. Als der Transporter stoppte, flüchteten sowohl die Fahrzeuginsassen als auch der Fahrer. Mittels Hubschrauber konnten die insgesamt 13 Männer in Forst und auch in einem Wald nahe der Autobahn gestellt werden. Ersten Erkenntnissen der Bundespolizeidirektion Berlin nach könnte es sich bei den Männern um türkische Staatsangehörige handeln.

Die Bundespolizeidirektion Berlin teilte dazu mit: 

Einsatzkräfte der Bundeszollverwaltung sowie der Bundespolizei deckten am heutigen Dienstagvormittag die Einschleusung von 13 Männern bei Forst auf. Gegen 9:10 Uhr wollte eine Streife des Zolls an der Anschlussstelle Forst der Autobahn 15 einen aus Polen kommenden Kleintransporter mit polnischen Kennzeichen kontrollieren. Als das Fahrzeug stoppte, sprangen der Fahrer sowie mehrere weitere Personen aus dem Fahrzeug und flohen.

Geflüchtete gefasst 

Alarmierte Einsatzkräfte der Bundespolizei fahndeten mit Unterstützung des Zolls nach den Flüchtigen. Hierbei setzte die Bundespolizei auch einen Polizeihubschrauber ein. Sowohl in Forst als auch in einem Wald nahe der Autobahn stellten die Bundesbeamten insgesamt 13 Männer und brachten sie in die Dienststelle. Ersten Erkenntnissen nach könnte es sich bei den augenscheinlich erwachsenen Männern um türkische Staatsangehörige handeln.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren