Forst (Lausitz) Donnerstag, 17 September 2020 von Presseinfo/ Red.

Die Forster Touristinformation verteidigt erfolgreich das rote „i“

Die Forster Touristinformation verteidigt erfolgreich das rote „i“

Die Qualitätsmarke weißes „i“ auf rotem Grund und der Zusatz „Geprüfte Touristinformation – zertifiziert vom Deutschen Tourismusverband e.V.“ darf jetzt in Forst weiterhin 3 Jahre sichtbar für den Gast verwendet werden. Das bestätigte der Deutsche Tourismusverband, DTV.

Weiter teilte die Stadt Forst (Lausitz) dazu mit:

In einem Prüfverfahren werden Angebots- und Leistungsqualität der Touristinformation „mit der Brille des Gastes“ anhand von 40 Kriterien eines standardisierten, bundesweit einheitlichen Kriterienkatalogs unter die Lupe genommen. „Die Kompetenz- und Aufgabenfelder von modernen Touristinformationen lassen sich heutzutage nicht auf einfache Service-Anfragen der Gäste reduzieren. Mit der Zeit haben sich viele Anforderungen in Bezug auf die Leistungen gesteigert, die Gäste erwarten beste Ausstattungs-, Informations- und Servicequalität.“ so der Deutsche Tourismusverband.

Die Forster Touristinformation konnte mit moderner Raumgestaltung, vielfältigem Souvenirangebot, umfangreichem mehrsprachigen Informationsmaterial und kompetenter Beratung über die Forster Region punkten. Luft nach oben ist aber dennoch. Digitale Medienangebote, wie Infoterminals etc., mit dem sich die Gäste selbständig informieren können, fehlen noch, sind aber in Planung. Die Forster Touristinformation in der Cottbuser Straße 10 wird vom städtischen Eigenbetrieb Kultur, Tourismus, Marketing getragen.

Foto: Forst Touristinformation - Diana Priel und Carolin Pottag (v.l.n.r.) haben maßgeblichen Anteil an der erneuten Auszeichnung. ©EB KTM

Das könnte Sie auch interessieren