Briesen Dienstag, 22 Januar 2019 von Redaktion

Wolf bei Zusammenstoß mit Auto nahe Briesen verendet

Wolf bei Zusammenstoß mit Auto nahe Briesen verendet

Bei Briesen ist heute Morgen ein Wolf ein Auto mit einem Wolf zusammengestoßen. Das Tier wurde dabei getötet. Am Auto entstand Blechschaden. Ein Wolfsbeauftragter wurde informiert.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus und dem Landkreis Spree-Neiße

Cottbus: In der Körnerstraße kamen sich am Montagnachmittag ein MERCEDES-Kleinbus und ein PKW BMW zu nahe. Nach der Berührung beim Vorbeifahren entstand ein Schaden von über 1.000 Euro. Es wurde niemand verletzt. Ein OPEL und ein SKODA stießen am Dienstagvormittag gegen 09:30 Uhr bei einem Vorfahrtunfall in der Saarbrücker Straße zusammen. Schaden hier – rund 1.500 Euro.

Cottbus: Nach einem Fehler beim Parken stießen am Montag gegen 17:30 Uhr in der Schmellwitzer Straße ein PKW OPEL und ein unbesetzter Linienbus zusammen. An den weiter fahrtüchtigen Fahrzeugen musste ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro bilanziert werden.

Cottbus: Die Polizei wurde am Montagabend über einen Kabeldiebstahl in der Ludwig-Leichhardt-Allee informiert. Unbekannte durchtrennten im Tagesverlauf des Montags ein zirka 200 Meter langes Stromkabel, das an einem Stromverteilungskasten angeschlossen war. Eine erste Schätzung geht von einem Schaden in Höhe von mindestens 2.500 Euro aus.

Cottbus:  In Döbbrick kam ein 20 Jahre alter Autofahrer am Montagabend mit einem PKW BMW von der Fahrbahn ab. Dabei wurde ein Verkehrszeichen beschädigt. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 2.000 Euro. Der nicht mehr fahrtüchtige PKW musste abgeschleppt werden.   

Kolkwitz: Mit rund 15.000 Euro entstand am Montagnachmittag ein sehr hoher Sachschaden bei einem Verkehrsunfall. Am Zollhaus kam ein 69 Jahre alter Autofahrer mit einem PKW AUDI von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Mann blieb offensichtlich unverletzt. Das Auto musste nicht mehr fahrbereit geborgen werden.

Peitz: Am Peitzer Markt stieß am Dienstagvormittag ein PKW TOYOTA gegen eine Straßenlaterne. Die Beleuchtungseinrichtung blieb offensichtlich funktionstüchtig. Dennoch summierte sich der Gesamtschaden auf rund 2.000 Euro.

B 97, Abzweig Bühlow: Gegen 06:50 Uhr kollidierten am Dienstagmorgen ein PKW VW und ein MERCEDES auf der B 97 am Abzweig Bühlow bei einem Auffahrunfall. Nach der Verkehrsunfallaufnahme konnten beide Autos ihre Fahrt mit einem Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro fortsetzen.

Felixsee: Ein PKW OPEL war am Dienstagvormittag gegen 09:00 Uhr nicht entsprechend gegen das Wegrollen gesichert und rollte deshalb eigenständig gegen einen Grundstückszaun. Das Auto war anschließend nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wurde mit rund 3.000 Euro angegeben.

Briesen: Bei Briesen stieß am Dienstag gegen 07:30 Uhr ein PKW FORD mit einem Wolf zusammen. Das Tier verendete. Ein verantwortlicher Wolfsbeauftragter wurde informiert. Am weiterhin fahrtüchtigen PKW entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Cottbus: An den Cottbuser Ortsausgängen in Sielow und in Sachsendorf stießen am Montag gegen 16:30 und 22:00 Uhr ein PKW AUDI und ein OPEL mit Rehen zusammen. Die Tiere verendeten. Mit Schäden von rund 2.000 bzw. 1.000 Euro blieben die Autos fahrbereit.

A 15 bei Roggosen: Auf der A 15 in Fahrtrichtung Cottbus ereignete sich am Montag ein Verkehrsunfall, wie der Polizei um 18:15 Uhr gemeldet wurde. Bei einem VOLVO-Sattelzug hatte sich auf der Ladefläche die Wartungsklappe einer Arbeitsbühne gelöst und der Fahrer eines nachfolgenden MERCEDES-Transporters konnte dem Hindernis auf seiner Fahrspur trotz einer Gefahrenbremsung nicht mehr ausweichen. Bei dem Zusammenstoß wurde ein Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht, verletzt wurde dabei niemand.

red/pm

Das könnte Sie auch interessieren