Spree-Neiße Mittwoch, 26 Februar 2020 von Redaktion / Presseinfo

Kreisfeuerwehrverband Spree-Neiße für Zukunft neu aufgestellt

Kreisfeuerwehrverband Spree-Neiße für Zukunft neu aufgestellt

Neue Struktur, neue Satzung, neuer Vorstand - Der Kreisfeuerwehrverband Spree-Neiße hat sich für künftige Aufgaben und Herausforderungen neu aufgestellt. Bei der  letzten Tagung in Guben wurden von der 7. Delegiertenversammlung dafür zukunftsweisende Beschlüsse gefasst.

Der Kreisfeuerwehrverband teilte dazu mit:

Es gab einiges, worüber die knapp 100 Delegierten am Sonnabend dem 22.02.2020 abzustimmen hatten. Mit der Strukturreform standen gleich mehrere Satzungsänderungen auf der Tagesordnung. Eine Redaktionskomission hatte die alten Satzungen überarbeitet und stellte - geleitet vom Ehrenkreisbrandmeister Wolfhard Kätzmer - ihre Ergebnisse vor. Wesentliche Bausteine: Die Unterverbände - ein Überbleibsel aus der Fusion von 4 Verbänden zum KFV SPN vor 26 Jahren - wurden aufgelöst, Doppelstrukturen mit der Kreisjugendfeuerwehr beseitigt. Die bekommt nun mehr Mitspracherecht im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes. In Form des Vorstands für Kinder- und Jugendarbeit. Hintergrund der neuen Struktur war unter anderem die Tatsache, dass die alte sehr unübersichtlich war und Funktionen aus Personalmangel teilweise über Jahre nicht besetzt werden konnten. Andere Kameraden hatten bis zu 3 Funktionen gleichzeitig inne. Die Diskussion zur neuen Struktur fiel relativ kurz aus, die Zustimmung um so größer: Mit lediglich 3 Enthaltungen wurde die neue Satzung angenommen. Eine neue Struktur ist das eine, aber sie muss auch personell ausgestattet werden. Es standen die Wahlen für den neuen - deutlich kleineren - Vorstand an. In den neuen Vorstand wurden gewählt:

Vorstandsvorsitzender: Robert Buder (FF Forst/Lausitz OW Horno) Stellvertreter: Jörg Fischer (FF Schenkendöbern / OW Groß Gastrose) Stellvertreterin: Christine Semisch (FF Peitz / OW Heinersbrück) Vorstand für Finanzen: Edgar Maetschke (LEAG Werkfeuerwehr) Vorstand für Verbandsarbeit: Jürgen Mönch (FF Kolkwitz/OW Hänchen) Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit: Sascha Erler (FF Kolkwitz) Vorstand für Kinder-&Jugendarbeit: Stefan Kothe (FF Kolkwitz/OW Gulben) Sein Stellvertreter ist Frank Kalisch (FF Drebkau).

Gesetzte Mitglieder sind: Vorstand für Geschäftsführung: Holger Bialek (FF Neuhausen/Spree OW Gablenz) Kreisbrandmeister: Stefan Grothe

Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Siegmund Rückmann hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt und wurde nach langjähriger aktiver Arbeit für den KFV zum 20. Ehrenmitglied ernannt. Seit Frühjahr 1998 war er im Vorstand des Kreis­feuerwehr­verbandes Spree-Neiße e.V. aktiv, seit 2008 als Stellvertreter des Vorsitzenden. Als "Urgestein" der Kampfrichtertätigkeit wird er dem Feuerwehrsport aber auch in Zukunft treu bleiben. Zusammenfassend lässt sich sagen: Der KFV SPN ist mit der neuen Struktur zukunftsfähig aufgestellt und startet deutlich schlanker aber mit klareren Strukturen und konkreten AnsprechpartnerInnen in das 26. Jahr seines Bestehens. So geht der Kontakt zur Basis in den Ortswehren auch in Zukunft nicht verloren. Aufgabe des Verbandes ist schließlich nicht seine Selbstverwaltung, sondern die Interessen von über 5.000 Feuerwehrleuten im Kreis gegenüber Politik und Verbänden zu vertreten.

Red./Presseinfo

Bild: Kreisfeuerwehrverband Spree-Neiße

Das könnte Sie auch interessieren