Spree-Neiße Sonntag, 19 Mai 2019 von Redaktion

Schwere Motorradunfälle bei Drachhausen & Simmersdorf. Ein Toter, vier Verletzte

Schwere Motorradunfälle bei Drachhausen & Simmersdorf. Ein Toter, vier Verletzte

Am Samstagnachmittag kam es auf der L 50 zwischen Drachhausen und der B 168 zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen kam ein 20-jähriger Motorradfahrer aus bisher ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve nach links von seiner Fahrbahn ab und prallte mit einem entgegenkommenden PKW zusammen. Der Motorradfahrer erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Ein dahinter fahrender Motorradfahrer kam durch das Unfallgeschehen zu Fall und verletzte sich schwer. Die beiden Insassen des PKW wurden ebenfalls verletzt. Für die Zeit der  Unfallaufnahme musste die Straße komplett gesperrt werden. Aus bisher ungeklärter Ursache kam am frühen Samstagmorgen ein 35-jähriger Motorradfahrer auf der K 7109 in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte in der Folge mit einer Laterne und einem Zaun. Der Fahrer musste lebensbedrohlich verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus und Spree-Neiße:

Spremberg: Unbekannte Täter verschafften sich in einer Gartenanlage in Spremberg durch Einschlagen von Scheiben Zutritt zu zwei Gartenlauben. Die Gartenlauben wurden durchwühlt und es wurden diverse Gegenstände entwendet. Die Polizei sicherte Spuren an den Tatorten. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei durchgeführt.

Guben: Im Stadtgebiet von Guben kam es am Wochenende zu mehreren Diebstahlshandlungen. Dabei wurden Handys und Geldbörsen entwendet. Die bisher unbekannten Täter nutzen dabei vermutlich immer unbeobachtete Momente, um die Gegenstände zu entwenden. Auch hier hat die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen.

Stadt Cottbus: Freitagnacht führten Polizeibeamte eine Kontrolle bei einem 34-jährigen Fahrzeugführer in der Burger Chaussee durch. Ein Alkoholtest ergab vor Ort einen Wert von 1,49 Promille. In der Folge wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Alkoholisiert unterwegs war auch ein Fahrradfahrer am späten Samstagabend in Cottbus Mitte. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von 2,7 Promille gemessen. Als er für die erforderliche Blutentnahme zur Polizei verbracht werden sollte, leistete der Fahrradfahrer Widerstand gegen die Polizeibeamten.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote