Schlaubetal Donnerstag, 08 Oktober 2009 von Gerd Laeser

„13 bunte Blätter im mittleren Schlaubetal“ mit den Niederlausitzer Wandergurken

„13 bunte Blätter im mittleren Schlaubetal“ mit den Niederlausitzer Wandergurken

So haben wir auch unsere diesjährige Wanderung durch den herbstlichen Naturpark Schlaubetal wieder überschrieben. Die „13 bunten Blätter“ stehen in der Beliebtheitsskala unserer Wandergäste ganz weit oben. Wir kommen zu allen Zeiten gern in den Naturpark mit dem schönsten Bachtal Ostdeutschlands, aber schon Anfang September gibt es speziell zu dieser Tour immer schon die ersten Anfragen.
Ganz herzlich laden wir, Die Niederlausitzer Wandergurken, Gäste aus Nah und Fern ein, uns am Sonntag, den 18.10.2009, also zur allerschönsten Herbstzeit, auf dieser interessanten Tour zu begleiten.
Mit „13 bunten Blättern“ meinen wir dabei 13 Highlights links und rechts des Weges. In diesem Jahr werden das auch wieder sein: der Große Treppelsee (1) - der Scherlauchsee (2) - der Teufelssee (3) - der Försterfriedhof Siehdichum (4) - der Schervenzsee (5) - Kupferhammer (6) - das Schulzenwasser (7) - der Langen See (8) - der Große u. Kleine Schinkensee (9) - der Hammersee (10) - der Stille Treppelsee (11) - das Planfließ (12) und Pinus sylvestris „Die Einzigartige“, wie wir sie seit Jahren nennen - eine Gemeine Kiefer am Wegesrand (13). Dabei sind nur die wichtigsten Highlights und nicht die zahllosen „Fotoblicke“ an und über die Seen sowie andere Entdeckungen erwähnt.
Im Wesentlichen ist die genannte Reihenfolge mit dem gewählten Streckenverlauf identisch. Nur ein kleiner Abschnitt des gesamten Weges wird dabei zweimal durchlaufen – der Weg am Nordufer des Großen Treppelsees. Die Auswahl der Fotos für diese präsentative Presseinformation ist uns diesmal besonders schwer gefallen...
Etwa 18 Kilometer werden wir an diesem Tag bei hoffentlich schönem Herbstwetter unter die Sohlen nehmen.
Treffpunkt und Beginn werden bei der Anmeldung bekannt gegeben. Eine Einkehr ist nicht vorgesehen, individuell aber anschließend im Gasthaus Bremsdorfer Mühle oder anderen Gasthäusern in der Umgebung möglich. Deshalb bitte auch an Rucksackverpflegung denken. Keine Teilnahmegebühr. Um einen Obolus in unseren Fontane-Wanderhut wird gebeten. Urkunde für gutgelauntes und blasenfreies Mitwandern.
Anmeldungen werden erbeten bis zum Vorabend unter Tel. 03542 – 3792.
Gerd Laeser
Gästeführer Niederlausitz
Lübbenau
Foto zum Text: Fröhliche Wandergesellschaft bei den „13 bunten Blättern“ im Oktober 2008 auf der neuenSchlaubebrücke zwischen dem Großen Treppelsee und dem Hammersee

Die Schlaube zwischen dem Großen Treppelsee und dem Hammersee

Am Planfließ, das seinen Namen von dem früher im Quellgebiet liegenden Pferdeplan hat

Ein Methusalem am Stillen Treppelsee

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren