Landkreis
Neuzelle Mittwoch, 29 August 2018 von Redaktion

Big Band Klänge von Duke Ellington auf dem Stiftplatz im Kloster Neuzelle

Big Band Klänge von Duke Ellington auf dem Stiftplatz im Kloster Neuzelle

Am 1.September gibt es auf dem Stiftplatz im Kloster Neuzelle ein musikalisches Live-Erlebnis der besonderen Art. Besucher können sich auf mitreißende Big Band Klänge in besonderer Atmosphäre freuen. Zu Gast ist das Landesjugendjazzorchester unter der Leitung von Jiggs Whigham und der Popchor Young Voices Brandenburg unter der Leitung von Marc Secara kommen mit dem „Second Sacred Concert“ von Duke Ellington. Rund 80 junge Musiker und Sänger stehen dabei auf der Bühne.

Er war Pianist, Komponist und Bandleader. „Take the A Train“, „Sophisticated Lady“ oder „In a sentimental Mood“ gehören zu bekannten Stücken des genialen Jazz-Musikers. Weniger bekannt sind Duke Ellingtons (1899-1974) große Kompositionen wie die drei „Sacred Concerts“, die nur selten aufgeführt werden, da sie vielköpfige Ensembles erfordern. 1967 komponierte Duke Ellington das „Second Sacred Concert“, das am 19. Januar 1968 in der Kathedrale „St. John The Divine“ in New York uraufgeführt wurde. Verankert in der Swing-Tradition bedient sich Ellington durch Einbeziehen eines Chores eines ganz neuen Stilmittels und beruft sich damit künstlerisch auf die Ära der Gospelchöre in Nordamerika. Ellington bezeichnete die „Sacred Concerts“ als die wichtigsten Kompositionen, die er jemals geschrieben hat.

Das Landesjugendjazzorchester Brandenburg (LaJJazzO) besteht seit 1994. Seitdem wurde das Ensemble in zahlreichen Probenphasen und Konzerten durch profilierte Jazzmusiker und Bandleader begleitet. Dazu zählen Konrad Körner, Rolf von Nordenskjöld und Ralf Schrabbe. Seit über drei Jahren wird das LaJJazzO kontinuierlich von dem weltweit renommierten Jazzposaunisten und Big-Bandleader Jiggs Whigham (BBC) geleitet, der die Geschichte der Big-Band-Musik zu einem inhaltlichen Schwerpunkt der Förderung junger talentierter Jazzmusiker gemacht hat. Im Jahr 2011 folgten die Veröffentlichung der ersten CD „Ellington and More“ sowie die Teilnahme am Imatra Big Band Camp in Finnland. Die jungen Jazzmusiker arbeiteten bereits gemeinsam mit Musikern der renommierten BBC Big Band aus London und mit Musikern wie Till Brönner und Joe Gallardo zusammen.

Die Young Voices Brandenburg wurden im Rahmen der musikalischen Hochbegabtenförderung 1999 als Pop- und Jazzchor ins Leben gerufen. Talentiert, unkonventionell und harmonisch: Das sind die jungen Sängerinnen und Sänger der Young Voices Brandenburg Sie alle haben in einem landesweiten Casting ihr herausragendes Talent bewiesen und sich gegen zahlreiche Mitbewerber durchgesetzt. In intensiven Probephasen studieren diese Nachwuchstalente unter der Leitung von Professor Marc Secara anspruchsvolle Arrangements für Vokalgruppen ein, arbeiten in einem professionellen Umfeld an ihren Auftritten, ihrer Stimmtechnik und ihrem künstlerischen Fortkommen.

Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Tickets und Infos gibt es unter www.750jahre-klosterneuzelle.de

red/pm

Das könnte Sie auch interessieren