Eisenhüttenstadt Mittwoch, 04 September 2019 von Redaktion

Vermisste Frau aus Eisenhüttenstadt in Poznan aufgetaucht

Vermisste Frau aus Eisenhüttenstadt in Poznan aufgetaucht

Die bislang vermisste Marina Kottke ist gefunden! Wie das Generalkonsulat der BRD in Breslau mitteilte, wurde die 61-Jährige in Poznan entdeckt und erhält gegenwärtig in einem Krankenhaus medizinische Versorgung. Die Fahndung konnte damit beendet werden. 

Doe 61-jährige war seit dem 16.07.2019 verschwunden, damals wurde sie in der Glashüttenstraße letztmalig gesehen. Sie leidet an gesundheitlichen Problemen und benötigt daher regelmäßige medizinische Versorgung. Die Frau war bereits mehrfach von ihrer Wohnanschrift abgängig, konnte jedoch immer nach kurzer Zeit wieder aufgefunden werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Oder-Spree:

Eisenhüttenstadt: Von seinem Abstellplatz in der Gubener Straße verschwand am 03.09.2019 ein Nissan Qashqai im Wert von rund 8.000 Euro. Nach dem Wagen wird nun gefahndet.

Beeskow: Am 03.09.2019, gegen 16:50 Uhr, wurde die Polizei zu einem Unfall gerufen. In der Radinkendorfer Straße waren ein LKW und ein Radfahrer zusammengestoßen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 42-Jähriger mit seinem Sattelzug DAF die Industriestraße in Richtung Radinkendorfer Straße. Zur selben Zeit war ein 78 Jahre alter Radfahrer auf dem kombinierten Rad-/Fußweg entlang der Radinkendorfer Straße in Richtung Radinkendorf unterwegs. Als der LKW-Fahrer dann die Radinkendorfer Straße überquerte, um auf ein Betriebsgelände zu gelangen, übersah er wohl den Radfahrer. Es kam zu einem seitlichen Zusammenstoß, worauf der Radfahrer zu Boden stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Ein Rettungswagen brachte ihn in das Beeskower Krankenhaus. Jetzt schauen sich Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) den Unfallhergang noch einmal genau an.    

Neuzelle: Der Polizei wurde am 04.09.2019, gegen 07:35 Uhr, ein Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Auto gemeldet. Das Ganze geschah demnach am Stiftsplatz und der 13-jährige Radfahrer ist bei dem Geschehen leicht verletzt worden. Doch setzte der Fahrer des viertürigen Kleinwagens seinen Weg fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Nach ersten Erkenntnissen könnte es sich bei dem Auto um einen silberfarbenen Ford aus dem Spree-Neiße-Kreis gehandelt haben. Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) ermitteln nun in dem Fall. Mögliche weitere Zeugen, die bislang noch nicht mit der Polizei in Kontakt getreten sind, aber Hinweise zum Unfallhergang und zum gesuchten Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. Dies kann unter der Rufnummer 03361 580 oder über die Internetwache www.polizei.brandenburg.de erfolgen.

Frankfurt (Oder): Wie der Polizei am 03.09.2019 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte nachts zuvor einen Opel Movano gestohlen. Das Fahrzeug war auf einem Parkplatz in der Berliner Straße abgestellt gewesen. Dessen Wert wird auf rund 17.000 Euro geschätzt. Die Fahndung nach dem Wagen ist umgehend eingeleitet worden, führte bislang aber noch nicht zum Erfolg.

Bad Saarow: Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) ermitteln seit dem Nachmittag des 03.09.2019 zum Verdacht einer Unfallflucht. Gegen 14:15 Uhr war die Polizei in die Silberberger Chaussee gerufen worden. Dort hatte nach ersten Erkenntnissen eine 24-jährige Frau mit ihrem Renault Clio einem LKW ausweichen müssen. Dieser LKW war in einer Linkskurve zwischen Silberberg und Bad Saarow Strand auf die Gegenfahrspur geraten. Durch das Ausweichmanöver kam nun wiederum der Renault von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt die junge Frau derartige Verletzungen, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Als Sachschaden wird eine Summe von rund 3.500 Euro geschätzt.

pm/red

Der LKW -Fahrer setzte trotz des Geschehens seinen Weg ohne Halt fort. Bislang ist nur bekannt, dass es sich um einen LKW mit Anhänger gehandelt haben soll.

Mögliche weitere Zeugen, die bislang noch nicht mit der Polizei in Kontakt getreten sind, aber Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. Dies kann unter der Rufnummer 03361 580 oder über die Internetwache www.polizei.brandenburg.de erfolgen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote