*

Bedeckt

23 °C
Süd 0 km/h

Eisenhüttenstadt Mittwoch, 28 März 2018 von Redaktion

Eisenhüttenstädter Senioren reisen im Kinosaal in die Vergangenheit

Eisenhüttenstädter Senioren reisen im Kinosaal in die Vergangenheit

Eisenhüttenstadt. Der Film „Das schweigende Klassenzimmer“ weckt Erinnerungen, beschäftigt und beeindruckt – da sind sich die Kinogänger des Seniorenheims Kursana Domizil Eisenhüttenstadt einig.

Gemeint ist „Das schweigende Klassenzimmer“ von Regisseur Lars Kraume, gedreht in Eisenhüttenstadt. „Für die Bewohner war das ein besonderes Erlebnis, ihre Heimatstadt auf der Leinwand zu sehen. Manche haben sogar ihr früheres Wohnhaus erkannt“, berichtet Sandra Menz. Die Mitarbeiterin der Sozialen Betreuung der Einrichtung hatte gemeinsam mit einer Kollegin die Senioren in den Filmpalast begleitet. Der Streifen, der auf der diesjährigen Berlinale in Berlin seine Premiere hatte, spielt in der früheren Stalinstadt. So ist er auch für die Senioren mehr als nur Unterhaltung und Anregung zum Nachdenken, er nimmt sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit.

Foto: Gruppenbild vor dem Kinoplakat „Das schweigende Klassenzimmer“. Regelmäßig besuchen die Bewohner und Mitarbeiter des Kursana Domizils Vorstellungen im Filmpalast Eisenhüttenstadt.    Foto: Ramona Löwenberg