Oder-Spree Mittwoch, 08 Januar 2020 von Redaktion

Oder-Spree: Eisenhüttenstädter Spitze im Azubiwettbewerb Planspiel Börse 2019

Oder-Spree: Eisenhüttenstädter Spitze im Azubiwettbewerb Planspiel Börse 2019

Nach spannenden zehn Wochen endete am 11. Dezember 2019 das 37. Planspiel Börse. Bei der Sparkasse Oder-Spree wurden 90 Depots eröffnet. 259 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von 11 Ober- und Gesamtschulen, Oberstufenzentren und Gymnasien zählte der Wettbewerb. Sie erteilten insgesamt 3.119 Aufträge.

Auszubildende Sieger in Brandenburg 

Am Azubiwettbewerb-Brandenburg des Ostdeutschen Sparkassenverbandes in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ haben auch Auszubildende der Sparkasse Oder-Spree überaus erfolgreich teilgenommen.  

Sieger wurde das Team „Die Chaosbroker Reloaded“, bestehend aus dem Eisenhüttenstädter Christian Schiller und dem Gubener Sebastian Köppen, beide im 3. Lehrjahr. Ihr erwirtschafteter Nachhaltigkeitsertrag von 2.597,11 Euro sichert ihnen eine Prämie in Höhe von 300,00 Euro.  

Vizemeister wurde das Team „Money Masters“ um Emily Bonat und Alina Krotowski vom 1. bzw. 2. Lehrjahr. Beide stammen aus Eisenhüttenstadt. Sie erzielten einen Nachhaltigkeitswert i. H. v. 1.721,69 Euro. Dafür erhalten sie vom OSV eine Prämie von 200,00 Euro. 

Ziel des Themenschwerpunkts „Nachhaltigkeit” im Planspiel Börse ist, frühzeitig zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Handeln zu fördern. Investiert wird in „nachhaltige Aktien“, die dem Nachhaltigkeitsindex Ethibel Sustainability Index (ESI) Global angehören. Mit langfristigen Strategien kurzfristiges Handeln ersetzen, ist ein weiterer Schwerpunkt dieser Kategorie. Das ist den Auszubildenden der Sparkasse im „Planspiel 2019“ besonders gut gelungen.   

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote