Senftenberg Dienstag, 10 März 2020 von Redaktion

Coronavirus: Stadt Senftenberg verschiebt Veranstaltungen

Coronavirus: Stadt Senftenberg verschiebt Veranstaltungen

Aufgrund der aktuellen Entwicklung zum Corona-Virus in Deutschland und dem Landkreis OSL hat die Stadt Senftenberg eigene Maßnahmen beschlossen. Um die Infektionsgefahr zu minimieren, werden von der Stadt organisierte Veranstaltungen  verschoben oder abgesagt. Das gilt zunächst für den Zeitraum bis Ende März. Betroffen sind die Präventionsveranstaltungen „Update your life“ am 11. und 12. März im Konrad-Zuse-Medienzentrum auf dem Campus der BTU, sowie die Abschlussveranstaltung der Märchentage am 21. März in der Wendischen Kirche. Auf dieser sollte die Siegelübergabe durch den „Kinderfreundliche Kommune e.V.“ erfolgen. Diese beiden Veranstaltungen werden verschoben und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Gänzlich abgesagt wird der Frühjahrsempfang der Stadt Senftenberg am 25. März 2020.

Alle anderen Veranstaltungen der Märchentage, die vom 18. bis 20. März durchgeführt werden, finden laut Programm (Webseite der Stadt Senftenberg) statt. 

Die geplante Ausstellungseröffnung  und Preisverleihung  der Schau „Wettermomente“  mit Fotos des 13. Wettbewerbs des Freundeskreises der Hobbymeteorologen am 30. März wird ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Bürgermeister Andreas Fredrich zu den getroffenen Entscheidungen. „Das sind reine Vorsichtsmaßnahmen. Wir wollen im Moment bei den Veranstaltungen, die von der Stadt Senftenberg organisiert werden, kein unnötiges Risiko eingehen. In regelmäßigen Abständen wird, auch in Abstimmung mit dem Landkreis OSL, die Situation neu bewertet. Wir hoffen, dass die Senftenbergerinnen und Senftenberger Verständnis für unsere Entscheidungen aufbringen. Vielen Dank vorab dafür.“ 

Testergebnisse für Kontaktpersonen von infizierter Senftenbergerin liegen vor

Nachdem in Senftenberg eine Frau positiv auf das Coronavirus getestet wurde, liegen nun auch die Testergebnisse für 20 Kontaktpersonen vor. Sie befinden sich alle in häuslicher Quarantäne.

Das könnte Sie auch interessieren