Senftenberg Samstag, 16 November 2019 von Redaktion

1:6! Brieske/Senftenberg unterliegt Babelsberg. Ausschreitungen nach Spielende

1:6! Brieske/Senftenberg unterliegt Babelsberg. Ausschreitungen nach Spielende

Landesligist Glückauf Brieske/Senftenberg kann gegen den höhherklassigen Regionalligisten des SV Babelsberg nicht mithalten und verliert das Landespokalviertelfinale am Ende deutlich mit 1:6, zur Pause stand es bereits 0:4. Nach Ende der Partie kam es noch zu Ausschreitungen auf der Elsterkampfbahn. Fans beider Lager rannten auf den Platz und schlugen sich. Die Polizei und Ordner trennten die Fanlager und geleiteten sie einzeln aus dem Stadion. 

Die Sache war nicht nur auf dem Papier eindeutig. Nach 12 Minuten erzielte Valentin Rode vor 634 Zuschauern das 0:1 für den SV Babelsberg. Ahmet Sagat konnte vier Minuten später direkt zum 0:2 erhöhen. In der 38. und 44. Minute erhöhten David Danko und Dimitros Komnos zum 0:4 Halbzeitstand. Nach der Pause erhöhte Bogdan Rangelov in der 57. Minute zum 0:5. Maximilian Schurig erzielte zehn Minuten später den Ehrentreffer für Brieske Senftenberg, Dimitros Komnos setzte nach 73 Minuten mit seinem zweiten Tagestreffer den 1:6 Schlusspunkt.

Für einige Fans auf den Rängen ging es nach Schlusspfiff erst richtig los. Zuschauer aus beiden Lagern stürmten den Rasen und schlugen sich unvermittelt. Polizei und Ordner griffen ein, auf den Rängen flogen Bierbecher und Absperrzäune. Laut Brieske/Senftenberg waren es auf der einen Seite Fans des SV Babelsberg und auf der anderen Seite seien FC Energie Cottbus Anhänger erkennbar gewesen. Der Verein bestätigte weiter, dass es bereits während der Partie zu Provokationen aus beiden Fanlagern gekommen war. Polizei und Ordner trennten die Anhänger und geleiteten sie einzeln aus dem Stadion. Bei den Auseinandersetzungen wurden drei ehrenamtliche Ordner des FSV Glückauf Brieske Senftenberg verletzt. 

In den weiteren Landespokalspielen besiegte Grün-Weiß Lübben Preussen Eberswalde 4:1, Miersdorf/Zeuthen verlor gegen Union Fürstenwalde 1:4 und der FSV Luckenwalde gewann gegen Energie Cottbus 2:1.

Foto: FSV Brieske/Senftenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote